:

Ein totes Schaufenster in der Innenstadt

Gut ein Jahr ist es her, dass die insolvente Drogerie-Kette Schlecker zerschlagen wurde. Die meisten Filialen mussten schließen. Auch die Filiale in der Prenzlauer Straße in Pasewalk.

Hier sieht's ja aus! Die leeren, schlecht mit Folie verhängten Schaufenster der Pleite-Drogerie in der Prenzlauer Straße sind ein Ärgernis.
S. Kühl Hier sieht's ja aus! Die leeren, schlecht mit Folie verhängten Schaufenster der Pleite-Drogerie in der Prenzlauer Straße sind ein Ärgernis.

Wie lange soll das noch so weitergehen? Das fragen sich die Pasewalker, wenn sie durch die Prenzlauer Straße gehen. Neben der Post steht zwar groß "Schlecker" dran, es ist aber schon lange kein Schlecker mehr drin. Schließlich ging das Drogerie-Imperium vor gut einem Jahr pleite. Nun gähnen hier schwarze Schaufensterhöhlen, schlecht mit Folie verhängt, die Passanten an. Kein schöner Anblick. Weder für Einheimische noch für flanierende Touristen, die vom Museum her in die Stadt spazieren. Auch für durchreisende Radfahrer, die auf der Fahrt von Berlin nach Usedom hier durchkommen, ist Leerstand keine geeignete Begrüßung.