BUNDESPOLIZEI

Erneut zwei Verkehrssünder auf der A11 geschnappt

Schon wieder waren zwei Autofahrer in der deutsch-polnischen Grenzregion ohne Versicherungsschutz für ihre Pkw unterwegs. Nicht ohne Konsequenzen.
Bei Kontrollen gingen der Bundespolizei gleich zwei Verkehrssünder ins Netz.
Bei Kontrollen gingen der Bundespolizei gleich zwei Verkehrssünder ins Netz. © chalabala.cz - stock.adobe.com
Pomellen.

Schon wieder haben Pasewalker Bundespolizisten und polnische Grenzschützer zwei Verkehrssünder geschnappt. Ein 42-jähriger Pole und ein 46-jähriger US-Amerikaner müssen sich jetzt wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Vor Ort musste er eine Versicherung abschließen

Der Pole war auf der A11 mit seinem Transporter unterwegs. Laut Polizei ergab die Überprüfung der polnischen Kennzeichen, dass er keinen Versicherungsschutz hatte. Die Weiterfahrt wurde dem Mann erst gestattet, nachdem er eine neue Versicherung abgeschlossen hatte.

Der Amerikaner war den Beamten in Schwennenz mit seinem Golf aufgefallen. Das Auto hatte Kurzzeitkennzeichen, die bereits am 14. September abgelaufen waren. Einen gültigen Versicherungsschutz konnte auch er nicht vorweisen. Somit beendeten die Beamten seine Fahrt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pomellen

Kommende Events in Pomellen (Anzeige)

zur Homepage