Unsere Themenseiten

Polizei

:

Erst Streit – dann fliegen Möbel aus dem sechsten Stock

Aus dem Fenster im 6. Stock wurden Möbel auf die Wiese darunter geworfen. Vor Tagen waren hier drei Tiere in die Tiefe gestürzt – ein Hund starb.
Aus dem Fenster im 6. Stock wurden Möbel auf die Wiese darunter geworfen. Vor Tagen waren hier drei Tiere in die Tiefe gestürzt – ein Hund starb.
Jörg Foetzke

Es wurden schon einmal Tiere aus dem Fenster in der sechsten Etage geworfen. Dieses Mal kam die Polizei wegen fliegender Möbel.

„Es war kurz nach Zwölf. Ich habe gerade meine Wäsche zum Trocknen aufgehängt, als es passierte“, berichtete die Frau, die in einem Wohnblock der Pasewalker Robert-Koch-Straße wohnt. Einige Aufgänge weiter, im 6. Stock hätten sich zwei Frauen und ein Mann lautstark gestritten – und dann wären die Möbel aus dem Fenster geflogen.

Ein Hocker, zwei Seitenbretter eines Bettes sowie eine Lampe. Und da hätten Anwohner eine Familientragödie vermutet. Denn aus den Fenstern der besagten Wohnung waren unlängst zwei Katzen sowie ein Hund in die Tiefe gestürzt, letzterer hatte das nicht überlebt. Der Wohnungsinhaber, ein 22-jähriger Pasewalker hatte zumindest für die Zeit des Hundesturzes ein Alibi, dennoch musste er sich viele Vorwürfe und Anfeindungen gefallen lassen. Das brachte ihn dazu, vorübergehend aus der Wohnung auszuziehen.

Wer hat aber dann in seiner Wohnung randaliert, wenn er nicht zu Hause war? Die herbeigerufenen Polizeibeamten konnten den Möbel-Rausschmiss schnell aufklären. In der Wohnung des 22-Jährigen waren Familienmitglieder beim „Aufräumen”. Sie wollen dem 22-Jährigen einen Neustart ermöglichen, wenn er wieder in die Wohnung einzieht.

Kommentare (3)

Bei der Wärme die Möbel runtertragen ist auch eine Zumutung

Polizei greift nicht ein? Stellt nur fest? Na prima, dann schmeiße ich beim nächsten Aufräumen auch alles aus dem Fenster, was mir in der Quere liegt. Oder sollte es sich hier um eine unvollständige Berichterstattung handeln??

Trennt euch, wenn es nicht mehr geht, bevor noch was schlimmeres passiert.