ÄRGER IN DER GEMEINDEVERTRETUNG

Fraktion „Wir in Ramin“ zweifelt Ausschusswahlen an

Ramins Gemeindevertreter haben sich konstituiert. Bei der Verteilung der Aufgaben fühlt sich die mit der CDU gleichstarke „Wir in Ramin“-Wählergemeinschaft benachteiligt. Mehr noch: Sie vermutet Mauscheleien.
Rainer Marten Rainer Marten
In der rund 650 Einwohner zählenden Gemeinde Ramin mit den Ortsteilen Bismark, Retzin, Gellin, Linken, Schmagerow, Hohe
In der rund 650 Einwohner zählenden Gemeinde Ramin mit den Ortsteilen Bismark, Retzin, Gellin, Linken, Schmagerow, Hohenfelde und Grenzdorf brennt die Luft. Die „Wir in Ramin”-Fraktion zweifelt die Wahlen auf der konstituierenden Sitzung an. Foto: Rainer Marten Rainer Marten
Fraktionsvorsitzende Dominique van Eick „Wir in Ramin“. Foto: Fred Lucius
Fraktionsvorsitzende Dominique van Eick „Wir in Ramin“. Foto: Fred Lucius Fred Lucius
Ramin.

In der rund 650 Einwohner zählenden Gemeinde Ramin mit den Ortsteilen Bismark, Retzin, Gellin, Linken, Schmagerow, Hohenfelde und Grenzdorf herrscht Gewitterstimmung. Die „Wir in Ramin“-Wählergemeinschaft (WiR) fordert, dass sich bei der Besetzung aller Posten und Ausschüsse der Wählerwille widerspiegeln muss....

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ramin

zur Homepage