ZWEITER SPORTPLATZ FÜR PSV ROT-WEIß?

Fünf mit großen Plänen

Ein Verein will das Unmögliche möglich machen: Nur wenige Meter neben dem bestehenden Platz plant der Penkuner SV Rot-Weiß einen zweiten Sportplatz. Die Kosten für den Bau wären immens.
Rainer Marten Rainer Marten
Wollen, dass der Sportverein einen zweiten Sportplatz erhält: Vorsitzende Anke Wagner, Stefan Nikolaus, Hannes Seeger, Christian Tews und Thomas Wolf (von links).
Wollen, dass der Sportverein einen zweiten Sportplatz erhält: Vorsitzende Anke Wagner, Stefan Nikolaus, Hannes Seeger, Christian Tews und Thomas Wolf (von links). Rainer Marten
Noch weiden Pferde auf dem dafür vorgesehenen Gelände.
Noch weiden Pferde auf dem dafür vorgesehenen Gelände. Rainer Marten

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Penkun.

Wenn es um den Fußball geht, dann ist Penkun alles andere als Provinz. Denn welcher Ort der Uecker-Randow-Region stellt noch eine Männermannschaft in der Landesliga? Keiner! Der einmal erreichte Platz in dieser Liga ist Ansporn; er fordert den ganzen Verein.

Seit Jahren geht der Penkuner SV Rot-Weiß mit...

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Penkun

zur Homepage