Unsere Themenseiten

Zusammenstoß beim Linksabbiegen

:

Fünf Verletzte bei schwerem Unfall

Neben den Einsatzkräften der Polizei befanden sich drei Rettungswagen, ein Notarztwagen, ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr mit 19 Kameraden vor Ort.
Neben den Einsatzkräften der Polizei befanden sich drei Rettungswagen, ein Notarztwagen, ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr mit 19 Kameraden vor Ort.
Nk-Archiv

Bei dem Unfall zwischen Neuensund und Rohrkrug wurden fünf Personen verletzt, darunter auch ein Kind. Die Straße musste voll gesperrt werden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Am Donnerstag gegen 16:30 Uhr kam es auf der Kreisstraße 67 zu einem Unfall mit zwei beteiligten Wagen. Laut Polizei war eine 23-Jährige aus Richtung Neuensund kommend in Richtung Rohrkrug unterwegs. Eine 68-jährige Autofahrerin kam von der L 312 aus Richtung Heinrichswalde und wollte an der Einmündung zur K67 nach links in Richtung Neuensund abbiegen. Dabei beachtete sie den vorfahrtberechtigten Wagen der 23-Jährigen nicht und es kam zum Zusammenstoß.

Bei dem Verkehrsunfall wurden beide Fahrzeugführer sowie die weiteren drei Insassen im Wagen der 68-Jährigen, im Alter von 5, 28 und 71 Jahren, verletzt. Zum Verletzungsgrad konnte die Polizei bislang keine Angaben machen. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser nach Anklam, Ueckermünde und Neubrandenburg gebracht wurden. Alle am Unfall beteiligten Personen stammen aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 11.500 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Fahrbahn für 1,5 Stunden vollgesperrt. Neben den Einsatzkräften der Polizei befanden sich drei Rettungswagen, ein Notarztwagen, ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr mit 19 Kameraden vor Ort.