Über diesen Blitzer kursieren verschiedene Theorien.
Über diesen Blitzer kursieren verschiedene Theorien. Susanne Böhm
Radarfalle

Funktioniert der Blitzer an der B104? Mann aus Löcknitz macht den Test

Funktioniert das Gerät oder nicht? Die Frage stellen sich weiterhin viele. Einer hat es drauf ankommen lassen.
Löcknitz

Der Blitzer an der Bundesstraße 104 bei Löcknitz ist weiter Gesprächsthema in der Region. Funktioniert der Kasten oder ist er eine Attrappe? Jetzt hat sich André Schnaubert beim Nordkurier gemeldet.

Der Löcknitzer ist sich sicher: Der Kasten funktioniert schon seit vielen Jahren nicht mehr. Erst kürzlich habe er es wieder ausprobiert. Mit 120 Kilometern pro Stunde sei er an dem Starenkasten vorbeigefahren, gleich zwei Mal, obwohl nur 100 km/h erlaubt sind. Nichts sei passiert. Wer sich die Straße genau anschaue, erkenne zudem, dass die Kontaktschleife im Asphalt fehlt. Er hat einen Vorschlag. „Ich bin der Meinung, man sollte vorher ein Schild mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung aufstellen, denn viele, die das nicht wissen, bremsen abrupt ab.“

Lesen Sie auch: Blitzer an der B104 heizt die Gerüchteküche weiter an

Verwaltung wahrt Geheimnis

Darüber, ob der Blitzer funktionstüchtig ist oder nicht, hüllt sich die Verwaltung des Landkreises Vorpommern-Greifswald in Schweigen. Nur so viel teilte Anke Radlof aus der Pressestelle mit: Der Blitzer wurde vor knapp 18 Jahren dort stationiert – so wie er jetzt ist. Zuvor seien dort viele Unfälle passiert. Das habe sich durch den Kasten deutlich gebessert.

Ob scharf oder nicht – die Radarfalle kurz vor Löcknitz dürfte zu den bekanntesten im Großraum Pasewalk gehören. Wer nach Polen will, muss an ihr vorbei. Verschiedene Theorien über das Gerät kursieren. Eine lautet, der Apparat fotografiere Fahrer, die trotz Verbots überholen. Eine andere besagt, eine junge Frau habe sich einst vor dem Blitz so sehr erschrocken, dass sie mit ihrem Auto verunglückte und verstarb. Seither stehe der entschärfte Kasten als eine Art Mahnmal an der Stelle.

Auch interessant: Blitzer an der B104 sorgt weiter für Spekulationen

zur Homepage