GARTENFEST IM SCHLOSSGARTEN BELLEVUE

Gründer aus Vorpommern lassen sich vom Bundespräsidenten verwöhnen

Zwei Unternehmensgründer und der Rothenklempenower Bürgermeister haben ein tolles Erlebnis hinter sich. Sie waren zu Gast beim Gartenfest von Frank-Walther Steinmeier und seiner Ehefrau im Berliner Schlossgarten Bellevue. Dort trafen sie weitere Vorpommern.
Ein Erinnerungsfoto an das Gartenfest des Bundespräsidenten am Dienstag im Schlossgarten Bellevue: Govinda Thaler (von links), Geschäftsführer von Lunch-Vegaz, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Ehefrau Elke, Rainer Schulze, Bürgermeister von Rothenklempenow, und Tobias Till Keye, Geschäftsführer der Höfegemeinschaft Pommern in Rothenklempenow.
Ein Erinnerungsfoto an das Gartenfest des Bundespräsidenten am Dienstag im Schlossgarten Bellevue: Govinda Thaler (von links), Geschäftsführer von Lunch-Vegaz, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Ehefrau Elke, Rainer Schulze, Bürgermeister von Rothenklempenow, und Tobias Till Keye, Geschäftsführer der Höfegemeinschaft Pommern in Rothenklempenow. ZVG
Rothenklempenow.

Gemeinsam mit rund 400 Leuten aus ganz Deutschland beim Gartenfest des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und seiner Ehefrau Elke dabei zu sein, das ist schon eine Ehre. Diese hatten Govinda Thaler, Geschäftsführer von Lunch-Vegaz, Rainer Schulze, Bürgermeister von Rothenklempenow, und Tobias Till Keye, Geschäftsführer der Höfegemeinschaft Pommern in Rothenklempenow, am Dienstag. „Es waren drei sehr schöne Stunden“, berichtet Govinda Thaler dem Nordkurier.

Bundespräsident ließ seine Vorpommern-Reise Revue passieren

Der Bundespräsident habe in seinen Begrüßungsworten noch einmal seine Vorpommern-Reise Revue passieren lassen. Und da ja auch Rothenklempenow mit seinen jungen Unternehmen ein Besucherort war, sei es für sie und das Gemeindeoberhaupt noch eine weitere Anerkennung gewesen, bei diesem Fest dabei sein zu dürfen. „Wir hatten sogar angeboten, für das Fest ein Teil des Caterings zu übernehmen“, erzählt Thaler. Doch die Anmeldefrist war da schon verstrichen.

Es gab sogar Vegatarisches

Dennoch gab es während des Festes nicht nur Fingerfood mit Fleisch, sondern auch Vegetarisches. „Flammküchlein, Gemüsebrot-Häppchen mit Schafskäse und Tomaten-Mozarella gab es da zum Beispiel“, erzählt der Unternehmer. Auch für Getränke war während des herrlichen Sommertages reichlich gesorgt. „Wir saßen an langen Tischen und hatten sehr schöne Gespräche mit weiteren Gästen aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald sowie mit Landrat Michael Sack“, erzählt Thaler.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rothenklempenow

zur Homepage