Verwandelte Innenstädte

Gruselspaß zu Halloween

Halloween ist längst auch in der Uecker-Randow-Region angekommen. Die lange Nacht in Pasewalk und der Spaß an der Löcknitzer Burg waren nur einige Orte, an denen sich viele Gruselfans trafen.
Rita Nitsch Rita Nitsch
Das Märchen "Hänsel und Gretel" hatte Jannys-Eis in Pasewalk für ihre Dekoration des Ladens aufgegriffen. Das bedeutete den 1. Platz für das gruseligste Geschäft in der Pasewalker Innenstadt und einen Wanderpokal sowie kleine Geschenke.
Das Märchen „Hänsel und Gretel” hatte Jannys-Eis in Pasewalk für ihre Dekoration des Ladens aufgegriffen. Das bedeutete den 1. Platz für das gruseligste Geschäft in der Pasewalker Innenstadt und einen Wanderpokal sowie kleine Geschenke. Rita Nitsch
Dank einer großzügigen Spende konnte die Löcknitzer Burg mit vielen Kürbissen dekoriert werden. Jung und Alt versuchten sich auch während der gestrigen Halloween-Party am Schnitzen der Früchte.
Dank einer großzügigen Spende konnte die Löcknitzer Burg mit vielen Kürbissen dekoriert werden. Jung und Alt versuchten sich auch während der gestrigen Halloween-Party am Schnitzen der Früchte. Rit Nitsch
2
SMS
Pasewalk.

Das hat es in Pasewalk lange nicht gegeben – so einen langen Fackelumzug mit den Schalmeien Mühlhof. Durch die lauwarme Oktobernacht zog es Jung und Alt in die Pasewalker Innenstadt, um gemeinsam Halloween zu feiern und sich an den Aktionen in den Geschäften zu erfreuen. Mitarbeiterinnen vom Pasewalker Call-Center Bee:con waren stundenlang damit beschäftigt, Kinder zu schminken, um ihre Kostüme durch Gesichtsbemalungen noch gruseliger erscheinen zu lassen.

Auch der Auftritt von Sängerin Johanna Fitzner und Gitarristin Nele Gatsch, beide von der Band East Side Music des Pasewalker Jugendclubs „Happy Together“ von der Volkssolidarität, sowie die Einlage der Tanzgruppe „Diamonds“ vom Torgelower Jugendclub der AWO kamen super an. „Wir kennen uns über das Netzwerk der Jugendclubs und helfen uns gegenseitig“, sagte Christian Reinke, Jugendsozialarbeiter in Torgelow.

Wer hat das gruseligste Geschäft?

Der Jury vom Pasewalker Unternehmerverein und Bürgermeisterin Sandra Nachtweih fiel es nicht leicht, das am gruseligsten gestaltete Geschäft zu bestimmen. Am Ende belegte Jannys-Eis mit der Idee, das Märchen „Hänsel und Gretel“ lebendig werden zu lassen, den 1. Platz. Die Neue Apotheke schaffte es mit ihren hübschen Hexen und den Vampir-Getränken auf Platz 2. Sehr viel Arbeit steckte ebenfalls in der Außendekoration und der Schaufenster-Deko von „G&M“-Moden. Dafür gab es den dritten Platz.

Fast eine Woche haben die Mitglieder des Löcknitzer Heimat- und Burgvereins benötigt, um alles für Halloween herzurichten. Besonders für die kleinen Gruselmonster hatte man hier einiges an Spielen vorbereitet. Vereinsmitglieder hatten traditionelle Quarkbällchen und Kuchen gebacken sowie Schmalzstullen zur Kaffeezeit angeboten „Wir sind im Verein nur 15 aktive Mitglieder. Doch haben wir wieder von Leuten Unterstützung bekommen, denen es einfach Spaß macht zu helfen“, so Vereinsvorsitzende Thea Käding.

zur Homepage