Unsere Themenseiten

:

Hätte eigene Wehr Scheune retten können?

VonFred LuciusKlein Luckow.Eckhard Dünow ist noch immer geschockt. Und sprachlos. Sagen zu dem Brand auf seinem Grundstück in der Max-Schmeling-Straße will ...

VonFred Lucius

Klein Luckow.Eckhard Dünow ist noch immer geschockt. Und sprachlos. Sagen zu dem Brand auf seinem Grundstück in der Max-Schmeling-Straße will der Klein Luckower jedenfalls nichts. Nur so viel: „Sie sehen doch, was gebrannt hat. Mehr ist nicht zu sagen.“
Nachbarn hatten gestern Früh gegen 5.50 Uhr laute Knalle gehört, die offenbar von berstenden Dachplatten einer Scheune herrührten. Kurz vor 6 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. „Wir waren ziemlich schnell vor Ort. Ein Teil des Gebäudes stand da schon voll in Flammen“, sagt Christian Berndt, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Blumenhagen und Einsatzleiter. Neben der Wehr aus Blumenhagen waren auch Kameraden aus Jatznick, Neuensund, Stolzenburg, Schönwalde und Groß Luckow ausgerückt, insgesamt 32 Mann. „Nach dem Aufbau der Wasserversorgung konnten wir die eine Hälfte der 60 Meter langen Scheune retten“, sagt Christian Berndt. Auch benachbarte Garagen entgingen den Flammen. Eine Gefahr für das etwa 15 Meter entfernt stehende Wohnhaus der Familie habe nicht bestanden. In dem vom Brand betroffenen Scheunenteil hat sich eine Heizungsanlage auf Holzbasis befunden, laut Polizei ein Blockheizkraftwerk. Ein Brandursachenermittler war vor Ort. Nach Angaben der Polizei in Anklam könnte es sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt handeln, der zu einer Überhitzung führte. Daraufhin entzündeten sich einige Holzbalken im Bereich des Erdgeschosses. In der weiteren Folge brannte ein Großteil des Heizwerkes. „Von Brandstiftung gehen wir im Moment nicht aus. Die Kripo ermittelt“, teilt eine Polizeisprecherin mit. Personen kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 200000 Euro geschätzt.
In Klein Luckow wird indes darüber spekuliert, ob eine eigene Wehr Schlimmeres hätte verhindern können. Zwar steht in dem gut 100 Meter entfernten kleinen Gerätehaus noch ein Löschfahrzeug. Doch eine Löschgruppe gibt es in Klein Luckow nicht mehr. Sie wurde zum Jahresende 2012 aufgelöst.