Beamten den Hitlergruß gezeigt

:

„Heil Hitler“: Polizei beendet Treffen von Rechten

Im Sommer verhinderte die Polizei ein Neonazi-Konzert in Nadrensee (im Bild), jetzt lösten Beamte eine Feier der rechten Szene im Vierecker Ortsteil Borken auf.
Im Sommer verhinderte die Polizei ein Neonazi-Konzert in Nadrensee (im Bild), jetzt lösten Beamte eine Feier der rechten Szene im Vierecker Ortsteil Borken auf.
Archivbild / Christopher Niemann

Großeinsatz der Polizei im Vierecker Ortsteil Borken: Die Beamten lösten eine Feier der rechten Szene auf. Einer der Verdächtigen zeigte der Polizei den Hitlergruß, außerdem sei „Heil Hitler” gerufen worden.

Für das abrupte Ende einer Feier der rechten Szene hat die Polizei in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag in Borken gesorgt. Nach Angaben des Polizeipräsidiums in Neubrandenburg erhielten die Beamten am Sonntag gegen 0.45 Uhr die Information, dass in dem Vierecker Ortsteil Borken aus einem Bauwagen heraus unzulässiger Lärm verursacht wird.

Da der benannte Ort der Polizei als Treffpunkt der rechten Szene bekannt ist, kamen mehrere Funkstreifenwagen der Polizei aus Pasewalk, Ueckermünde und Greifswald zum Einsatz. Des Weiteren wurden die Beamten der Landespolizei durch Kräfte der Bundespolizei aus Pasewalk unterstützt.

Verdächtiger zeigt Polizei den Hitlergruß

Der Hinweisgeber teilte den Beamten vor Ort mit, dass im Bauwagen laute Musik abgespielt und aus dem Kreis der Feiernden heraus laut „Heil Hitler“ gebrüllt worden sei. Bei den zehn anwesenden, teilweise alkoholisierten Personen handelte es sich laut Polizei um 17 bis 28 Jahre alte Einwohner des Landkreises Vorpommern-Greifswald und der Stadt Rostock, von denen eine Person bislang polizeilich wegen einer Sachbeschädigung in Erscheinung getreten ist. Die Polizei beendete die Feier. Allen Anwesenden wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Im Laufe des Einsatzes zeigte den Angaben zufolge ein Tatverdächtiger gegenüber den Beamten den Hitlergruß.

Im Sommer hatte ein Großaufgebot der Polizei ein geplantes Neonazi-Konzert in einer ehemaligen Gaststätte in Nadrensee verhindert.