TERRIER STIRBT

Hund stürzt in Pasewalk aus sechstem Stock

Ein Terrier ist durch einen Sturz aus einem Pasewalker Plattenbau ums Leben gekommen. Weitere Brisanz bekommt der Fall, weil der Besitzer des Hundes ein paar Tage zuvor bereits Katzen aus dem Fenster geworfen haben soll.
Rainer Marten Rainer Marten
Die Polizei musste in Pasewalk zu einem besonderen Einsatz ausrücken.
Die Polizei musste in Pasewalk zu einem besonderen Einsatz ausrücken. NK-Archiv
Pasewalk.

In Pasewalk-Ost, Robert-Koch-Straße, beobachteten schockierte Passanten am Donnerstag gegen 11 Uhr, wie ein Terrier, vermutlich der Rasse Jack Russel, aus dem sechsten Stockwerk eines Plattenbaus stürzte. Das Tier war sofort tot.

In den sozialen Medien verbreitete sich schnell die Meldung, der Halter habe das Tier aus dem Fenster geworfen. Die Polizei ging der Sache nach. „Definitiv können wir bestätigen, dass ein Hund aus dem Fenster gestürzt und dabei tödlich verletzt wurde. Wir können aber auch bestätigen, dass uns der 22-jährige Halter glaubhaft machen konnte, dass er sich genau zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung aufgehalten hat“, teilte auf Anfrage der Sprecher der Polizeiinspektion Anklam, Axel Falkenberg, mit. Ob und wie der Mann trotzdem zur Verantwortung gezogen wird ist derzeit offen.

Polizei sucht Zeugen zu weiterem Vorfall

In dem Fall könne ein Verstoß gegen die Hundehalterverordnung vorliegen, sagte der Sprecher weiter. Sie verpflichtet Halter, ihre Hunde so zu halten, dass sie weder Wohnung noch Grundstück eigenmächtig verlassen können. Im konkreten Fall muss das Tier eigenmächtig auf das Fensterbrett gesprungen und dann verunfallt sein.

Ungeachtet dieser Sachlage hat der Fall weitere Brisanz: Der Mann steht im Verdacht, vor Tagen seine zwei Katzen aus dem Fenster geworfen zu haben. Beide Tiere überlebten den Absturz und werden jetzt bei anderen Pasewalker Familien betreut. Hier dauern die Ermittlungen an. „Unser Problem ist, dass es für den Hinauswurf der Katzen Zeugen geben soll, die das alles in den sozialen Medien verbreiten, die aber nicht den Weg zur Polizei finden“, so Falkenberg weiter. Hinweise zum Fall: 03973 2200.

Im Februar diesen Jahres ist ein Hund aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses in Grevesmühlen geworfen worden.

StadtLandKlassik - Konzert in Pasewalk

zur Homepage