REMOS

Inder stehen auf Pasewalker Flugzeuge

Ein Firmenchef aus Indien ist hochbegeistert von einem in Pasewalk gebauten Flugzeug.
Claudia Marsal Claudia Marsal
Die Geschäftsleute aus Indien stiegen in einem Prenzlauer Allee am Park ab.
Die Geschäftsleute aus Indien stiegen in einem Prenzlauer Allee am Park ab. Claudia Marsal
2
SMS
Pasewalk.

Pasewalk. Da sage noch einer, die Region hat keine Exportschlager: Vor ein paar Tagen ist ein indischer Geschäftsmann angekommen, der in Pasewalk ein Flugzeug kaufen wird. Ja, Sie haben richtig gelesen. Zu seiner Begleitung gehören fünf junge Piloten, die sich vor Ort beim Hersteller Remos Aircraft im Umgang mit dem Produkt unterweisen lassen und hier auch gleich ein Flugzertifikat erwerben. Firmen-Direktor Nai Prakash versicherte, dass man bereits sehr angetan von der Ware „Made in Germany“ sei und noch weitere Flugzeuge ordern möchte. In Indien sollen diese, so der Firmenchef, vorrangig für das Schleppen von Werbebannern und für Geschäftsflüge eingesetzt werden. Die zwei Sitze der Maschinen – Pilot plus Fluggast – seien ideal für ihre Zwecke, erklärte der Unternehmer.

Im Gespräch mit dem weit gereisten Besuch zeigte sich übrigens, wie relativ der Begriff Kleinstadt ist. Jai Prakash berichtete, dass sein Unternehmen in einer „little town“, also kleineren Stadt, angesiedelt sei. Wie viele Einwohner Chennai denn habe, wollte der Reporter wissen. Zur Antwort kam: „Ungefähr so viele wie Berlin.“ Das Überraschungsmoment war damit auf seiner Seite. Doch der Chef der Firma „Southern Aviation und Aquastic Sports Reserach Centre“ hat sich während seines Besuches in Deutschland schon daran gewöhnt, dass hier andere Maßstäbe gelten, vor allem, was das Aufkommen an Menschen anbelangt. Der Manager schwärmte regelrecht von den ausgeräumten Landschaften und der für indische Verhältnisse eher spärlichen Bebauung und Besiedlung. Bei den Testflügen hatten die Mitarbeiter ja ausreichend Gelegenheit gehabt, sich von oben ein Bild zu machen.

Mit ihren Flugzeugen der Ultraleicht- und LSA-Klasse machen die Leute vom Remos Aircraft-Team den Traum vom Fliegen immer schöner, so ist es auf ihrer Internetseite zu lesen. Die Flugzeugbauer, die im Ortsteil Franzfelde angesiedelt sind, setzen auf ausgefeilte Aerodynamik, High-Tech-Verbundwerkstoffe, modernste Fertigungstechnologien und kompromisslose Qualität „Made in Germany“ – und das schon seit vielen Jahren. Nach wirtschaftlich turbulenten Jahren, die auch am hiesigen Standort nicht folgenlos geblieben waren, haben die Kunden seit Kurzem nun wieder Pasewalk als alleinige Anlaufstation für Remos in Deutschland zur Verfügung: Produktion, Service, Support und Vertrieb sind alle zurück unter einem Dach.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet