GRUNDSTEINLEGUNG

▶️ Jetzt fließen Millionen für die Löcknitzer Randow-Schule

Die Randow-Schule Löcknitz, Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, wird komplett saniert und umfangreich erweitert. Am Montag wurde der Grundstein für das 1,6 Millionen Euro teure Projekt gelegt.
Rainer Marten Rainer Marten
Die Kassette für die Grundsteinlegung befüllten (von links) Landrat Michael Sack, Bildungsministerin Bettina Martin,
Die Kassette für die Grundsteinlegung befüllten (von links) Landrat Michael Sack, Bildungsministerin Bettina Martin, Innenminister Lorenz Caffier, Beigeordneter Dietger Wille und Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann mit der aktuellen Tageszeitung, Planungsunterlagen und Münzen. Schulleiter Michael Belz fügte die Schülerwünsche hinzu. Rainer Marten
Löcknitz.

Gerlind Neumann stand am Montag in der zweiten Reihe – hinter Bildungsministerin Bettina Martin, Innenminister Lorenz Caffier, Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann und Vorpommern-Greifswalds Landrat Michael Sack. Ihr hätte ein Platz ganz vorne zugestanden. In zehn ihrer zusammen 15-jährigen Amtszeit als Vorsitzende der Schulkonferenz der Randow-Schule Löcknitz, Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, kämpfte sie für einen Schulneubau. Mit Beginn des neuen Schuljahres schied sie turnusmäßig aus ihrem Amt aus. Die Grundsteinlegung für eines ihrer großen Ziele während ihrer Amtszeit ließ sie sich nicht entgehen. „Die Zeit war nervenaufreibend, langwierig, die Politik hätte viel eher handeln müssen“, sagte sie am Rande des groß angelegten Festaktes.

Bildungsministerin Bettina Martin: Löcknitz ist was Besonderes

Das Land lässt sich den Erweiterungsbau und die Gebäudesanierung viel kosten, sagte Bildungsministerin Bettina Martin. Rund 1,6 Millionen Euro fließen in das Projekt. In der Gemeinde werde damit ein weiterer Schritt getan, um die Idee eines großen Schulcampus zu verwirklichen. Gymnasium und Grundschule seien fertig. Der Förderschule folge das Vorhaben Regionale Schule. In der Gemeinde könne man schon jetzt von der Kita bis zum Gymnasium alle Erziehungs- und Bildungswege nutzen. „Löcknitz ist schon etwas Besonderes!“, unterstrich sie.

Diese Auffassung vertraten auch Innenminister Lorenz Caffier und Landrat Sack. Mithilfe von Fördermitteln des Landesministeriums für Landwirtschaft und Umwelt und des Ministeriums für Inneres und Europa sei es gelungen, den Ersatzneubau für die Randow-Schule in Löcknitz auf den Weg zu bringen. Der Landkreis als Schulträger beteiligt sich mit 120 000 Euro an dem Projekt.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Löcknitz

zur Homepage