Der Gedenkstein für die Juden in Pasewalk ist beschmiert worden. (Archivbild)
Der Gedenkstein für die Juden in Pasewalk ist beschmiert worden. (Archivbild) Rainer Marten
Kriminalität

Jüdische Gedenktafel beschmiert

In der Nacht zum Sonntag ist eine Gedenktafel zur Erinnerung an den Brand der Synagoge in Pasewalk geschändet worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
Pasewalk

Eine jüdische Gedenktafel in der Pasewalker Grabenstraße ist in der Nacht zum Sonntag beschmiert worden. Laut Polizei habe eine Streifenwagenbesatzung die Sachbeschädigung gegen 1.05 Uhr festgestellt.

Auf der Gedenktafel steht: „Unweit dieser Stelle stand von 1934 bis 1938 die Pasewalker Synagoge. Am Abend des 9. November 1938 wurde sie in Brand gesetzt und zerstört.” Durch den unbekannten Täter wurden die Worte „wurde sie in Brand gesetzt und zerstört” durchgestrichen.

Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Die Tatzeit kann auf Samstag, 3. Juli, 20:15 Uhr bis Sonntag 1.05 Uhr eingegrenzt werden.

Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer zur fraglichen Zeit am Tatort auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Pasewalk unter 03973220224, unter www.polizei.mvnet.de oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

zur Homepage