Zwei junge Leute auf einer Simson stießen mit einem Reh zusammen. Dabei ging einiges zu Bruch.
Zwei junge Leute auf einer Simson stießen mit einem Reh zusammen. Dabei ging einiges zu Bruch. Symbolfoto: Patrick Pleul
Unfall mit Simson

Jugendliche auf DDR-Moped bei Reh-Unfall verletzt

Ein 15-Jähriger und eine 17-Jährige hatten mit einer Simson einen Wildunfall. Dabei starb das Tier – und es ging einiges zu Bruch.
Rossow

Ein 15-Jähriger und seine 17-Jährige Beifahrerin sind am Mittwoch mit einer Simson gestürzt und wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Jugendlichen waren gegen 21 Uhr zwischen Rossow und Bergholz unterwegs, als ihnen von links ein Reh vors Zweirad lief.

Der Fahrer aus der Region bremste, konnte einen Zusammenstoß aber trotzdem nicht verhindern. Mit Prellungen und Abschürfungen wurden beide zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus in Pasewalk gebracht.

Lenkrad kaputt

Das Reh starb noch an der Unfallstelle. Der Sachschaden am DDR-Moped liegt laut Polizeisprecher Andrej Krosse bei knapp 1000 Euro. Kaputt sind unter anderem das Lenkrad, ein Blinker und ein Schutzblech.

Vor einer Woche hatte ein 15-Jähriger Simson-Fahrer in Südvorpommern auch einen Unfall. Sein Zusammenstoß mit einem Pkw in Pasewalk ging allerdings schlimmer aus. Mit schweren Verletzungen wurde er ins Krankenhaus geflogen. Der Autofahrer hatte ihm die Vorfahrt genommen.

zur Homepage