Unsere Themenseiten

:

Keine Panik: Die Models können kommen!

Kerstin Schultz (Mitte) zeigt den Verlauf, den der Laufsteg am 3. Mai haben soll. Auch Christin Rodewald und Bürgermeister Rainer Dambach können sich damit anfreunden.  Fotos (2): A. Stegemann

VonAngela StegemannDen Organisatorendes Pasewalker Laufstegfestesist ein Stein vom Herzen gefallen: Zum 3. Mai,an dem Tag des großen Modespektakels,soll der ...

VonAngela Stegemann

Den Organisatoren
des Pasewalker Laufstegfestes
ist ein Stein vom Herzen gefallen: Zum 3. Mai,
an dem Tag des großen Modespektakels,
soll der Neue Markt
fertig werden.

Pasewalk.In den zurückliegenden Tagen stieg die Unruhe bei dem Trio, das das Laufstegfest organisiert. Gute zwei Wochen, dann soll das große Modespektakel in Pasewalk steigen. Und der Platz ist noch nicht fertig! Vor Kurzem war auch die Stadt mit ins Boot gestiegen und hatte kurzerhand beschlossen, das Event gleichzeitig zur Einweihung des sich seit September 2011 in der Sanierung befindenden Platzes zu nutzen. Da die Bauleute nun wieder nach der unfreiwilligen Winterpause im Frühling arbeiten, wurde kurzerhand ein Lokaltermin angesetzt. Denn schließlich erwartet man zum Fest Hunderte Menschen. Da soll alles klappen. Sogar Bürgermeister Rainer Dambach (parteilos) und Torsten Schultz, der Vorsitzende des Unternehmervereines, sind gekommen.
Auf der Baustelle wird ganz schnell klar, dass die Bauleute der Straßen- und Tiefbaugesellschaft „Ernst Röwer“ Krackow sich wirklich im Endspurt befinden. Die letzten Pflasterarbeiten stehen an. Die Treppe zum alten Landratsamt ist fertig. Einen wichtigen Termin vor der Einweihung gibt es bereits, sagt Vorarbeiter Olaf Siebert. Am 25. April ist die technische Übergabe. Sicher ist, dass dann die Frühlingsblüher auf dem Platz bereits ihre volle Schönheit zeigen. Genau diese neu angelegten Blumenbeete zwingen die Organisatoren dazu, ein wenig umzudenken. Der 30 Meter lange Laufsteg muss sich den Gegebenheiten anpassen. Fest steht, dass die Models sich im alten Landratsamt umziehen und dann von dort aus auf den Laufsteg schreiten können. Wie Christin Rodewald, eine der Organisatorinnen erzählt, gestalten die Modenschau nach dem jetzigen Stand die Geschäfte Sport 2000, Cult-Jeans, die Buddelei, G&M Moden, Juel-Design, das Schmuckgeschäft „Lieblingsstücke“ sowie der Friseursalon „Picobello“. Die Geschäfte der Innenstadt öffnen an diesem Tag bis 22 Uhr. Es gibt zahlreiche kulinarische Genüsse. Auch ein Schausteller ist dabei.
Wer die offizielle Einweihung des Platzes erleben möchte, sollte sich um 16.30 Uhr einfinden. Ab 17 Uhr findet dann zwei Stunden lang die Modenschau statt. Auch unsere Zeitung klinkt sich mit einer Aktion ein. Wer hat Bilder von dem Ereignis, als noch kurz vor der Wende der Platz im Stadtzentrum eingeweiht wurde? Welche Erinnerungen gibt es? Wo dann am 3. Mai dazu Treffpunkt ist, wird noch bekannt gegeben.

Kontakt zur Autorin
a.stegemann@n nordkurier.de