Unsere Themenseiten

:

Kellergaststätte vor dem Neustart

Ein Stuhl, noch ein Stuhl: Manuel Engel hat zu tun, bis alle 60 Stühle ausgepackt sind.  
Ein Stuhl, noch ein Stuhl: Manuel Engel hat zu tun, bis alle 60 Stühle ausgepackt sind.  
Rainer Marten

Rund elf Jahr lang trieb sich Lars Jawinski in der Welt herum. Mitte 2013 kehrte er endgültig in sein Heimatdorf Rothenklempenow zurück. Das neue Jahr beginnt der 31-Jährige mit einem beruflichen Neustart – als Inhaber der Kellergaststätte.

Michael Raddatz schraubt an der Thekenverblendung. Die klemmt ein wenig. Aber der Bremer bekommt das hin. Manuel Engel hat sich dagegen eine etwas bequemeren Platz ausgewählt und packt die nagelneuen Stühle aus. Ach ja, auch der Einkauf in Prenzlau soll an diesem Donnerstag noch erledigt werden. So eine Gaststätte neu einzurichten fordert dem 31-Jährigen Rothenklempenower viel ab. Na, wenn er die Kumpels nicht hätte. Der eine ist aus Bremen angereist, der andere sogar aus Schweden gekommen. Christian Weemann, ein weiterer Helfer, ist an diesem Tag nicht da. Abends hilft Mutter Ilona Jawinski, denn die Zeit drängt.

Am 1. November erhielt Lars Jawinski den Zuschlag der Gemeinde für die Kellergaststätte, er ist fortan der Pächter der Räumlichkeiten. „Vor rund drei Jahren habe ich mir die frühere DDR-Gaststätte oben im Dorf angesehen, wollte das Gebäude sogar kaufen. Aber der bauliche Zustand war dann doch zu bedenklich“, erzählt er. Schon damals hatte der junge Mann im Blick, dass bald seine Zeit bei der Bundeswehr vorbei sein wird. Bereits 2006 endeten seine vier Jahre als Zeitsoldat, anschließend diente Lars Jawinski immer wieder mal als aktiver Reservist. Im Juli 2013 schied er beim Bund endgültig aus. Die Ausschreibung der Gaststätte durch die Gemeinde kam passgenau; Lars Jawinski bewarb sich.

Nachtschicht wird eingelegt

„In Ralf Schröder aus Pasewalk habe ich dann einen Unternehmensberater gefunden, der mir den Weg in die Selbstständigkeit geebnet hat und half, die Papiere zu regeln. Ich habe zusätzlich Gründerseminare besucht“, erzählt er. Getränkelieferant wird die Firma Andre Brückner, Ueckermünde, sein. Ein weiterer Partner ist Frank Deutschländers Betreibergesellschaft Jagdschloss Rothenklempenow GmbH. „Von Frank habe ich etliche Tipps erhalten, wie man beim Einkauf spart.“ Wichtig für eine Gaststätte ist natürlich auch die Biersorte, die gezapft wird:  Jawinski setzt hier auf Carlsberg, das ist eine dänische Biersorte.

Fertig sein soll alles am Sonnabend. Um 17 Uhr wird die Kellergaststätte neu eröffnet. Als seine Helfer Tag und Uhrzeit der Eröffnung hören, schmunzeln sie nur: Sie werden eine Nachtschicht einlegen müssen.