Entwarnung für zahlreiche Orte in der Uecker-Randow-Region: Nach weiteren Prüfungen konnte die Verunreinigung des Tr
Entwarnung für zahlreiche Orte in der Uecker-Randow-Region: Nach weiteren Prüfungen konnte die Verunreinigung des Trinkwassers auf die Druckstelle Ladenthin eingegrenzt werden. Lukas Schulze
Warnung vom Kreis

Ladenthiner sollten Trinkwasser weiterhin abkochen

Die Warnung vor verunreinigtem Trinkwasser in Teilen der Uecker-Randow-Region verunsicherte am Wochenende viele Anwohner. Nun gibt es Entwarnung für alle Ortschaften - außer für eine.
Grambow

Nachdem bei einer Routinekontrolle des Trinkwassers im Altkreis Uecker-Randow im Trinkwassernetz einiger Orte Verunreinigungen festgestellt worden waren (der Nordkurier berichtete), gab der technische Geschäftsführer des Trink- und Abwasserzweckverband Uecker-Randow Uwe Mentz am Montagvormittag zum größten Teil Entwarnung.

Verunreinigte Druckstelle in Ladenthin

Auf Nordkurier-Nachfrage teilte er mit, dass sich herausgestellt habe, dass nur die Druckstation in Ladenthin eine schlechte Probe aufgewiesen habe. „Bei dem Wasserwerk in Grambow ist alles in Ordnung”, sagte er. Am Sonntag hatte ein Sprecher des Landkreises Vorpommern-Greifswald zunächst gemeldet, dass auch die Wassernetze der Ortschaften Grambow, Neu Grambow, Ramin, Retzin, Schwennenz, Schmagerow und Sonnenberg im Umland von Pasewalk betroffen seien.

Ursache für Coliforme Bakterien im Wasser noch unklar

In der Probe aus Ladenthin, die bereits am Freitag entnommen wurde, seien Coliforme Bakterien und E.coli, gefunden worden, so Mentz weiter. Der Grund dafür müsse noch ermittelt werden. Durch das Gesundheitsamt sei direkt am Montag eine weitere Probe entnommen worden. „Wir bauen außerdem heute die Chloranlage auf und chloren das Netz”, nennt Mentz die weitere Vorgehensweise. Die Betroffene Bevölkerung werde über die weiteren Schritte informiert. Sobald die Chlorung laufe, sei das im Wasser zu riechen und zu schmecken, so Mentz. Wie lange es dauern wird, die einwandfreie Qualität des Wassers wiederherzustellen, dazu konnte er am Montag noch keine Angaben machen.

Wasser in Ladenthin weiterhin abkochen

Für die Ortschaft Ladenthin empfiehlt das Gesundheitsamt weiterhin, das Wasser aus der Trinkwasserversorgung für den menschlichen Gebrauch, insbesondere für Trinkzwecke, zur Reinigung von Lebensmittelgefäßen und in Küchen zur Lebensmittelherstellung sowie Lebensmittelzubereitung nur im abgekochten Zustand zu verwenden. Für die Ortschaften Grambow, Neu Grambow, Ramin, Retzin, Schwennenz, Schmagerow und Sonnenberg kann diese vorsorgliche Maßnahme aufgehoben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zur Homepage