Rund ein Dutzend Traktoren fuhren am Dienstag an der deutsch-polnischen Grenze bei Blankensee in Vorpommern-Greifswald auf, um
Rund ein Dutzend Traktoren fuhren am Dienstag an der deutsch-polnischen Grenze bei Blankensee in Vorpommern-Greifswald auf, um für bessere Bedingungen in der europäischen Agrarpolitik für die Bauern zu protestieren. Ulrike Müller
Bauern demonstrieren

Landwirte protestieren an der deutsch-polnischen Grenze

In mehreren Ländern machten am Dienstag Landwirte mobil und demonstrierten für mehr Beteiligung der Bauern bei den Themen Klimaschutz, Lebensmitteln und Agrar-Bedingungen.
Blankensee

Rund ein Dutzend Traktoren fuhren am Dienstag an der deutsch-polnischen Grenze bei Blankensee im südlichen Vorpommern-Greifswald auf, um für einen „echten Deal” mit den Landwirten – unter anderem in Sachen Klimaschutz und Lebensmittelproduktion sowie für bessere Bedingungen in der europäischen Agrarpolitik für die Bauern – zu protestieren. Die deutschen und polnischen Landwirte wollten Einigkeit über Ländergrenzen hinweg demonstrieren. So wie n Blankensee demonstrierten Bauern in Dänemark und den Niederlanden.

Die Landwirte tauschten Flaggen aus und forderten, dass sie in die Verhandlungen einbezogen werden. Ohne die Bauern sei kein Green Deal möglich, hieß es von den Verantwortlichen.

Mehr lesen: Bauern fordern Klarheit über neue Dünge-Regeln

zur Homepage