PLÄNE UND LAGE

Lila-Bäcker-Chefetage zieht um

Die Unternehmensspitze gibt ihren Sitz in Pasewalk auf und orientiert sich westwärts. Wegen der Spätfolgen der Insolvenz hat derzeit ein Teil der Filialen nur halbtags geöffnet.
Die Firmenzentrale des Lila Bäcker zieht bis spätestens April aus Pasewalk weg.
Die Firmenzentrale des Lila Bäcker zieht bis spätestens April aus Pasewalk weg. Stefan Sauer
Neubrandenburg.

Die Firmenzentrale des Lila Bäcker zieht bis spätestens April von Pasewalk nach Neubrandenburg. Dazu seien Räumlichkeiten angemietet worden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Betroffen seien davon 15 Mitarbeiter, sagte Geschäftsführerin Viola Kaluza auf Nachfrage. Die Büros befinden sich ihren Angaben zufolge in der Neubrandenburger Innenstadt und nicht auf dem Gelände des Produktionsbetriebes im Osten der Stadt. Schon während des Insolvenzverfahrens war angekündigt worden, dass die Unternehmensspitze wegen der zentraleren Lage in einen anderen Ort umziehen soll.

Laut Firmenchefin Kaluza ist die Zahl der Mitarbeiter der Bäckereigruppe in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg seit dem Neustart im September leicht gesunken. Das eine Folge von Kündigungen durch Mitarbeiter während des Insolvenzverfahrens. Wegen der Unsicherheit hatten sich im vergangenen Jahr zahlreiche Mitarbeiter einen anderen Arbeitgeber gesucht. Das sei auch der Grund dafür, dass Filialen in Neubrandenburg, Potsdam oder auf den Ostseeinseln derzeit nur halbtags öffnen. Dort werde Personal gesucht, so Kaluza. Derzeit beschäftigt der Lila Bäcker rund 2100 Mitarbeiter in 270 Filialen.

„Von der schwierigen Zeit der Insolvenz, die wir vor einem Jahr anmelden mussten, haben wir uns erholt. Wir sind mit dem bisherigen Geschäftsverlauf zufrieden”, erklärte die Vorsitzende der Geschäftsführung. Das Unternehmen biete wieder mehr selbst produzierte Brote, Brötchen und Kuchensortimente aus den Bäckereien in Pasewalk und Neubrandenburg an. Ab nächster Woche werde eine neues Frühjahrssortiment angeboten. In der Vergangenheit waren Umsatzeinbußen darauf zurückgeführt worden, dass die frühere Geschäftsführung Eigenprodukte durch zugekaufte Tiefkühlware anderer Hersteller ersetzt hatte.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage