Unsere Themenseiten

:

Lkw-Ladung brennt mitten auf der Autobahn

Die Rauchwolke war schon von Weitem zu sehen: Auf der A 20 zwischen Pasewalk und Strasburg fing die Ladung eines Lkw Feuer.
Die Rauchwolke war schon von Weitem zu sehen: Auf der A 20 zwischen Pasewalk und Strasburg fing die Ladung eines Lkw Feuer.
Christopher Niemann

Auf der A 20 zwischen den Abfahrten Pasewalk und Strasburg fing die Holzladung eines Lkw Feuer. Doch der Fahrer reagierte geistesgegenwärtig und konnte Schlimmes verhindern.

Muss das ein Schreck gewesen sein für den Lasterfahrer, als plötzlich mitten auf der Autobahn seine Ladung Feuer fing! Passiert ist das Ganze am Dienstagabend gegen 19 Uhr auf der Autobahn 20 zwischen den Abfahrten Pasewalk Nord und Strasburg.  Der 25-jährige Lasterfahrer war in Richtung Lübeck unterwegs, als die gebrauchten Eichenbohlen auf seinem Sattelauflieger aus unbekannter Ursache Feuer fingen.

Der Fahrer lenkte seinen Lkw geistengegenwärtig auf den Standstreifen und koppelte den Sattelauflieger ab. Anschließend verständigte er über Notruf die Rettungsleitstelle des Landkreises. Es rückten die Feuerwehren aus Pasewalk, Papendorf, Blumenhagen, Jatznick und Viereck aus.

Gegen 21 Uhr waren die Löscharbeiten beendet und der Laster fuhr eigenständig auf den Parkplatz Ravensmühle. Personen wurden nicht verletzt, den Schaden schätzt die Polizei auf rund 30000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Heute ermittelt ein Sachverständiger die Brandursache.