Zwei Schwerverletzte

:

Lkw überschlägt sich auf A20

Auf der A20 zwischen Strasburg und Friedland sind am Montagabend zwei Menschen bei einem Unfall schwer verletzt worden.
Auf der A20 zwischen Strasburg und Friedland sind am Montagabend zwei Menschen bei einem Unfall schwer verletzt worden.
Carsten Rehder

Auf der A20 zwischen Strasburg und Friedland ist ein Autofahrer aus der Uckermark auf einen Lkw aufgefahren. Zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Auf der A20 zwischen Strasburg und Friedland sind am Montagabend zwei Menschen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei gegen 21:20 Uhr fuhr ein 23-jähriger VW-Fahrer aus der Uckermark auf einen fünf Tonnen schweren Lkw auf.

Durch die Wucht des Aufpralls habe der 61 Jahre alte Lkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Lkw sei über eine Schutzplanke geschleudert worden, habe sich seitlich überschlagen und einen Wildzaun durchbrochen. Schließlich sei das Fahrzeug auf einem angrenzenden Feld zum Liegen gekommen.

Beide Fahrzeugführer erlitten schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen und wurden nach Neubrandenburg ins Klinikum gebracht. Wenig später fuhr laut Polizei ein aus Neubrandenburg stammendes Paar in die ungesicherte Unfallstelle. Dort kollidierte ihr Pkw mit Trümmerteilen, wodurch bei diesem ein Sachschaden entstand.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge war die A20 in Richtung Lübeck für etwa drei Stunden gesperrt. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren noch 21 Kameraden der Feuerwehren Pasewalk, Papendorf und Jatznick im Einsatz.