HINTERBLIEBENE ENTSETZT

Mähroboter des verstorbenen Tierarztes gestohlen

Pietätloser geht es nicht! Nur Stunden nach dem Tod des Wolliner Tierarztes Günter Stegemann haben Unbekannte das Grundstück betreten und Wertvolles gestohlen.
Kurz nach dem Tod des beliebten Wolliner Tierarztes Günter Stegemann verschwand sein hochwertiger Mähroboter vom Gru
Kurz nach dem Tod des beliebten Wolliner Tierarztes Günter Stegemann verschwand sein hochwertiger Mähroboter vom Grundstück. Symbolbild Stefan Balk - www.stefanbalk.de
Wollin ·

Die Hinterbliebenen des Tierarztes und Kommunalpolitikers Günter Stegemann, seine Töchter und die Lebensgefährtin, noch immer in tiefster Trauer, müssen einen weiteren Schock verarbeiten: Nur Stunden nach dem Tod des Wolliners haben Unbekannten das Grundstück aufgesucht und bestohlen. „Als wir am Sonntag den Garten betraten, fehlten der Rasenroboter, die Ladestation und mehrere Meter Kabel“, berichtet Tochter Adina Krause. „Wir sind entsetzt, dass jemand Stunden nach dem Tod unseres Vaters sich auf dem Grundstück herumtrieb und sich dort sofort bediente.“

Polizei: Das muss ein Insider gewesen sein

Über das nach dem Diebstahl eingeschaltete Wartungsunternehmen konnten die Hinterbliebenen den Ablauf zeitlich nachvollziehen: Am Freitag, 30. April, um 4.32 Uhr meldete der Rasenroboter Marke Husqvarna über sein GPS-System dem Wartungsunternehmen letztmalig seinen Standort in der Wartiner Straße von Sommersdorf Richtung Neuhof. Dort muss der Dieb geparkt, das Gerät geknackt und das GPS-System stillgelegt haben. Die Fachleute gehen davon aus, dass das nur jemand mit Hintergrundwissen bewerkstelligen kann. Bei dem gestohlenen Gerät handelt es sich um eine hochwertige Ausführung, die auch Böschungen mähen kann. Der Schaden beträgt rund 3.000 Euro. Die Familie hat Anzeige erstattet. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Telefon: 03973 2200

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wollin

zur Homepage

Kommentare (1)

Was für A***