Diebstahl
Mann fährt gestohlenes Motorrad im Auto-Kofferraum spazieren

Unter Decken hatte der Fahrer aus Polen das rund 15 000 Euro Krad versteckt. Er wurde auf der Autobahn 11 gestellt.
Unter Decken hatte der Fahrer aus Polen das rund 15 000 Euro Krad versteckt. Er wurde auf der Autobahn 11 gestellt.
Manina Puck

Bundespolizisten entdeckten in einem Auto auf der A11 ein 15 000 Euro teures Motorrad. Es lag versteckt unter Decken – weil es gestohlen war.

Bundespolizisten haben auf der A 11 im Kofferraum eines Autos ein gestohlenes Motorrad entdeckt. Das Bike der Marke Indian Motorcycle, Modell Scout Bobber M, lag versteckt unter Decken. An einem Rad befand sich noch ein Sicherungsschloss, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. Der polnische Autofahrer konnte keine glaubhaften Angaben zur Herkunft des Motorrades machen.

Einen Führerschein hatte der Autofahrer auch nicht

Nachdem die Beamten mit dem Halter telefoniert hatten, stand fest: Das Krad im Wert von 15 000 Euro war in der Nacht zuvor in Berlin gestohlen worden. Die Polizisten stellten das Fahrzeug sicher und nahmen den Autofahrer (30) vorläufig fest. Gegen ihn wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der Mann war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.