Beim Lila Bäcker stehen Entlassungen an, von 50 Mitarbeitern in Pasewalk ist die Rede, von 130 Mitarbeitern am Standort Gägelow.
Beim Lila Bäcker stehen Entlassungen an, von 50 Mitarbeitern in Pasewalk ist die Rede, von 130 Mitarbeitern am Standort Gägelow. Fred Lucius
220 Mitarbeiter betroffen

Massenentlassungen beim Lila Bäcker

Das Unternehmen „Unser Heimatbäcker” entlässt rund 220 Mitarbeiter. Allein in Pasewalk sind 50 Beschäftige betroffen.
Pasewalk

Was einige mit dem Geschäftsführer-Wechsel Mitte Februar vermutet haben, tritt nun ein: Das Unternehmen „Unser Heimatbäcker” (Lila Bäcker) Pasewalk wird Mitarbeiter entlassen. Nachdem der Nordkurier und der NDR darüber berichtet hatten, reagiert nun der neue Geschäftsführer Stefan Blaschak in einer eilig zusammen geschriebenen Pressemitteilung. Darin heißt es, dass das Unternehmen "Unser Heimatbäcker" die Produktion seiner Backwaren neu ordnen wolle. Kurzum: "Mit den Veränderungen ist der Verlust von circa 220 Arbeitsplätzen an den drei Standorten Gägelow, Dahlewitz und Pasewalk verbunden."

Entsprechende Informationen bestätigte im Vorfeld schon Jörg Dahms, Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG), dem Nordkurier. In Pasewalk seien die Mitarbeiter am Mittwochvormittag während einer Informationsveranstaltung über den Schritt in Kenntnis gesetzt worden. Die Beschäftigten beim Lila Bäcker müssten Dahms zufolge jetzt ausbaden, was Entscheidungsträger im Unternehmen in der Vergangenheit verursacht hätten. Der NGG-Landesgeschäftsführer riet den Mitarbeitern, gegen die Kündigung zu klagen.

Der Mindestlohn ist schuld

Die 220 Mitarbeiter werden laut Pressemitteilung einem Wachstumskurs geopfert. Gründe für die Entlassungen sind laut Blaschak unter anderem der gesetzliche Mindestlohn und "kräftige Kostensteigerungen", die nicht mehr allein durch höhere Preise und entsprechend höhere Umsätze hätten ausgeglichen werden können, so Geschäftsführer Blaschak weiter.

Gleichzeitig arbeite der Heimatbäcker aber an Maßnahmen, die die Attraktivität der Berufe im Bäckereihandwerk erhöhen sollen. Qualifizierte Mitarbeiter seien die Vorraussetzung, um die Wachstumsstrategie des Unternehmens zu gewährleisten.

zur Homepage