Linienbus rutscht in Graben
Mehrere Verletzte bei Busunglück nahe Strasburg

Am Abzweig Milow der Bundesstraße 104 hinter Strasburg rutschte dieser Linienbus am Montagmorgen in den Straßengraben. Ursache war offensichtlich Glätte.
Am Abzweig Milow der Bundesstraße 104 hinter Strasburg rutschte dieser Linienbus am Montagmorgen in den Straßengraben. Ursache war offensichtlich Glätte.
Fred Lucius

Zwischen Pasewalk und Strasburg rutschte am Montagmorgen ein Linienbus in den Straßengraben. Dabei wurden mehrere Menschen leicht verletzt.

Bei einem Busunfall zwischen Pasewalk und Strasburg in der Nähe von Milow sind am Montagmorgen vier Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Der Bus war gegen 8.30 Uhr von der Straße gerutscht und im Graben gelandet, wie ein Sprecher des Landkreises Vorpommern-Greifswald sagte.

Der mit vier Personen besetzte Bus sei aufgrund von Straßenglätte und Windböen von der Straße abgekommen, teilte die Polizei am Mittag mit.Wie der Radiosender Ostseewelle Hit-Radio berichtete, mussten die Fahrgäste den Bus über die Notausgänge verlassen, da er auf der Seite lag. Der Unfall ereignete sich dem Kreissprecher zufolge auf einem kurzen zu Brandenburg gehörenden Abschnitt der B 104. Die Straße war zur Mittagszeit zur Bergung des Busses noch voll gesperrt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 65 000 Euro.

Im August hatte es auf der A19 bei Linstow einen Unfall mit einem Reisebus gegeben, bei dem mehrere Fahrgäste verletzt wurden.