Am Montagabend kam es zu einem schweren Unfall auf der A20 in Fahrtrichtung Lübeck.
Am Montagabend kam es zu einem schweren Unfall auf der A20 in Fahrtrichtung Lübeck. ©-chalabala.cz---stock.adobe.com
Zu schnell auf nasser Fahrbahn

Mercedes überschlägt sich auf A20 und landet im Maisfeld

Auf der A20, zwischen Strasburg und Pasewalk-Nord, verlor ein 36-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen. Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt, darunter zwei Kleinkinder.
Strasburg

Am Montagabend gegen 20 Uhr kam es laut Polizeiangaben zu einem schweren Unfall auf der A20 in Fahrtrichtung Lübeck.

Mehr lesen: Mutter und Sohn bei Unfall auf der A20 schwer verletzt

Ein 36-jähriger Mercedes-Fahrer kam zwischen den Anschlussstellen Strasburg und Pasewalk-Nord auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr die Bankette und überschlug sich. Dabei durchbrach der Wagen den Wildschutzzaun und blieb letztlich auf allen vier Rädern im angrenzenden Maisfeld stehen. Als Ursache des Unfalls gibt die Polizei unangepasste Geschwindigkeit an.

Alle vier Auto-Insassen, zwei Erwachsene und zwei Kleinkinder, erlitten leichte Verletzungen und wurden durch eingesetzte Rettungswagen zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus Neubrandenburg gebracht.

Mehr lesen: Schwerer Unfall mit Gasflaschen auf A11 bei Penkun

Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 42.000 Euro geschätzt. Der Verkehr konnte während der Unfallaufnahme und Bergung des Autos am Unfallort vorbeigeführt werden.

zur Homepage