Unsere Themenseiten

:

Mit dem Frosch quer durch Europa

Kreativ zu sein ist das Hobby der Mädchen aus der Arbeitsgruppe Kunst und Gestalten des Oskar-Picht- Gymnasiums. Daria und Christin, die Mädchen mit den Blumensträußen, waren besonders erfolgreich.  Foto: A. Stegemann

Was macht man, wenn alle Schüler gut sind? Vor dieser schweren Entscheidung stand Angelika Hundt, Kunstlehrerin am Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasium. So ...

Was macht man, wenn alle Schüler gut sind? Vor dieser schweren Entscheidung stand Angelika Hundt, Kunstlehrerin am Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasium. So entschied sie sich, dass alle Schülerinnen der Arbeitsgruppe Kunst und Gestalten an einem bundesweiten Wettbewerb zum Thema Europa teilnehmen.
Zuerst wurde an der Schule entschieden, welche kleinen Kunstwerke sich auf Landesebene präsentieren. Drei Gymnasiastinnen schafften es dann sogar bis zur Bundesebene: Daria Eleonora Pankau aus Löcknitz, Coraly De la Rosa und Christin Tramp aus Hammer. Daria schnitt dabei besonders gut ab.
Ihre Idee: Ein kleiner grüner gedruckter Frosch führt die Menschen durch Europa und erklärt ihnen die Welt. Dazu schrieb das Mädchen einen Text. Bei Christin waren es Fische, die sie auf ein Blatt druckte und die der Jury gefielen. Beide Mädchen gehen in die siebte Klasse. Neben der Liebe zum Zeichnen haben sie eines gemeinsam: Sie lieben auch die Natur.
Ob sie allerdings eines der Hobbys einmal zum Beruf machen, das können sie noch nicht sagen. Das Talent am Zeichnen ist den 13-Jährigen auch ein bisschen in die Wiege gelegt worden. „Mein Uropa hat gemalt“, erzählt Daria. Bei Christin sind es Oma und Papa. Für die Mädchen gab es kleine Preise, die Schulleiter Rüdiger Hundt überbrachte.
Auf die Mädchen des Kurses wartet bereits eine neue Herausforderung. Angelika Hundt möchte, dass sie sich an das Thema Plastik herantasten. Sie weiß, dass das schwer ist. Vielleicht erst einmal ein Tier formen? Voraussichtlich bis Ende des Jahres haben die Mädchen Zeit, sich damit zu beschäftigen. Vielleicht gelingt es ja auch noch, mal einen Jungen in den Kurs zu bekommen. Denn die machen derzeit darum einen Bogen.