BUNDESPOLIZEI-FESTNAHME

Mit Haftbefehl gesucht – 25-Jähriger auf A11 erwischt

Ein junger Mann war am Wochenende auf der A11 unterwegs. Bei einer Polizeikontrolle stellte sich heraus, dass er per Haftbefehl gesucht wird. Dazu gab es dann gleich noch eine Anzeige.
Ohne Führerschein unterwegs und per Haftbefehl gesucht: Am Sonntag ging ein 25-jähriger Pole der Bundespolizei ins N
Ohne Führerschein unterwegs und per Haftbefehl gesucht: Am Sonntag ging ein 25-jähriger Pole der Bundespolizei ins Netz. Nordkurier
Schmölln.

Bei Kontrollen auf der A11 in Höhe der Ortschaft Schmölln schnappte die Bundespolizei am Sonntag einen jungen Polen, der via Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Dortmund gesucht wurde. Der Haftbefehl gegen den 25-Jährigen wurde wegen des Erschleichens von Leistungen ausgeschrieben. Insgesamt sollte der junge Mann 278 Euro bezahlen, ersatzweise waren 10 Tage Haft angedroht.

Keine Haft, doch gleich eine neue Strafanzeige

Gleichzeitig stellten die Polizisten fest, dass der 25-Jährige ohne Führerschein unterwegs war. Eine Überprüfung im polnischen Führerscheinregister ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Nach Zahlung der Geldstrafe konnte der Mann die Dienststelle verlassen, allerdings mit einer neuen Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Ihm wurde die Weiterreise als Fahrzeugführer untersagt.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schmölln

Kommende Events in Schmölln (Anzeige)

zur Homepage