SCHWERT AUS DER BRONZEZEIT GEFUNDEN

Nach 40 Jahren ist der Sensationsfund komplett

40 Jahre gingen ins Land, bis ein Sensationsfund aus dem Jahre 1977 der Wissenschaft für die historische Einordnung und Forschung nun fast komplett zur Verfügung steht. Ein ehrenamtlicher Bodendenk-malpfleger grub jetzt nämlich drei weitere Einzelteile eines „Avenier-Schwertes“ aus der Bronzezeit aus.
Rainer Marten Rainer Marten
981 Gramm bringen die fünf Einzelstücke des so genannten Avenier-Schwertes aus Bronze auf die Waage. Von links: Dr. Michael Schirren vom Kultur- und Landesamt für Denkmalpflege sowie die ehrenamtlichen Bodendenkmalpfleger Kurt Schleicher und Ronny Schulz mit dem seltenen Schwert.
981 Gramm bringen die fünf Einzelstücke des so genannten Avenier-Schwertes aus Bronze auf die Waage. Von links: Dr. Michael Schirren vom Kultur- und Landesamt für Denkmalpflege sowie die ehrenamtlichen Bodendenkmalpfleger Kurt Schleicher und Ronny Schulz mit dem seltenen Schwert. Foto: Rainer Marten
Löcknitz.

Mit einem Metalldetektor und einem großen Tipp seines Förderers Kurt Schleicher (79) machte sich vor Tagen Bodendenkmalpfleger Ronny Schulz (38) aus Löcknitz zu einer so genannten Nachsuche auf. Der junge Mann war in einem weitläufigen Gebiet zwischen Pasewalk und Löcknitz unterwegs. Dort hatte Kurt Schleicher...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Löcknitz

zur Homepage