HOLOCAUST-GEDENKEN

Nachfahren aus den USA kommen zur Stolperstein-Aktion nach Strasburg

Stolpersteine erinnern in vielen Orten an einstige jüdische Mitbürger. Zur Steinlegung nach Strasburg kamen aus den USA Nachfahren einer Familie, die einst dort lebte.
Fred Lucius Fred Lucius
Diese vier Steine erinnern an die Familie Jacobsohn, die bis 1935 in Strasburg wohnte. Georg und Hulda Jacobsohn wurden
Diese vier Steine erinnern an die Familie Jacobsohn, die bis 1935 in Strasburg wohnte. Georg und Hulda Jacobsohn wurden ermordet, die Kinder konnten in die USA und nach Kanada fliehen. Fred Lucius
Der Kölner Künstler Gunther Demnig verlegt die Stolpersteine alle selbst. Allein in Deutschland gibt es in rund 1300 S
Der Kölner Künstler Gunther Demnig verlegt die Stolpersteine alle selbst. Allein in Deutschland gibt es in rund 1300 Städten Stolpersteine. Fred Lucius
Im Beisein von Nachfahren der Familie Jacobsohn wurden vier Stolpersteine in der Strasburger Pfarrstraße verlegt.
Im Beisein von Nachfahren der Familie Jacobsohn wurden vier Stolpersteine in der Strasburger Pfarrstraße verlegt. Fred Lucius
Strasburg.

Sie haben eine lange Reise unternommen. Edward Schaeffer, seine Schwester Monica Schaeffer und deren Mann Mitch Gorochow sowie Erica Gorochow als Tochter sind aus Boston im US-Bundesstaat Massachusetts gekommen, um bei der Zeremonie in Strasburg dabei zu sein. Für die jüdischen Vorfahren der vier Amerikaner –...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Strasburg

zur Homepage