NEUES LOGISTIKZENTRUM

Noch Plätze frei für Tour zu Amazon nach Polen

Seit zwei Jahren erhalten auch die Deutschen Amazon-Pakete aus Polen. Jetzt haben Interessiere die Möglichkeit, sich das Logistikzentrum anzusehen.
Rainer Marten Rainer Marten
Die Gemeinde Kolbaskowo (Kolbitzow) in Polen profitiert von der Amazon-Niederlassung. Dort entstand ein neues Gemeindezentrum
Die Gemeinde Kolbaskowo (Kolbitzow) in Polen profitiert von der Amazon-Niederlassung. Dort entstand ein neues Gemeindezentrum mit Schwimmbad. ZVG
Kolbitzow.

Die Einwohner in Radewitz, aber auch in Penkun oder Storkow spüren es am deutlichsten: Seit der Inbetriebnahme des Amazon-Logistikzentrums im polnischen Kołbaskowo (Kolbitzow) im Oktober 2017 hört das Gebrumme auf der A 11 nicht mehr auf. Der Verkehr hat kräftig zugenommen.

Am 27. November haben die Einwohner dieser und weiterer Orte Gelegenheit, das Logistik-Zentrum von Amazon kennenzulernen. Die Fahrt organisiert das Amt Gartz (Oder). „Die Anzahl der Besucher ist allerdings begrenzt“, sagte Amtsdirektor Frank Gotzmann. „Uns stehen nur 30 Plätze zur Verfügung. Sollten diese Plätze schnell vergeben sein, besteht die Möglichkeit, sich für einen weiteren Besuch im Dezember 2019 vormerken zu lassen.“ (E-Mail: info@gartz. de oder Telefon: 033332770).

3000 Roboter unterstützen Versandprozess

Das Logistikzentrum ist 16.1500 Quadratmeter groß, es wurde innerhalb von zehn Monaten auf einem 29 Hektar großen Areal errichtet. Rund 1000 Menschen arbeiten dort. In der 17 Meter hohen, dreigeschossigen Halle unterstützen mehr als 3000 Roboter die Versandprozesse. Für die Abwicklung einer Bestellung benötigt der Versandhändler nur noch wenige Minuten.

Vorgesehen ist an diesem Tag ebenfalls ein Besuch im neuen Gemeindezentrum in Kołbaskowo. Es besticht durch seine Eleganz und sein herrliches Schwimmbad.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kolbitzow

Kommende Events in Kolbitzow

zur Homepage