Wer Blumen liebt, kann sich in den Gärten in Blankensee und Pampow umsehen.
Wer Blumen liebt, kann sich in den Gärten in Blankensee und Pampow umsehen. Hauke-Christian Dittrich
Grenzenlos

Offene Gärten und Öko-Fest in Deutschland und Polen

Im vorpommerschen Blankensee und im polnischen Dobra dreht sich am Wochenende alles um Blumen, Essen, Musik und Natur.
Blankensee

Zu einem grenzüberschreitenden Wochenende der offenen Gärten wird am Sonnabend und Sonntag, 21. und 22. Mai, nach Blankensee und ins knapp zehn Kilometer entfernte polnische Dobra eingeladen. Die Eröffnung ist am Sonnabend um 11 Uhr auf dem Tennisplatz „Familiy Garden” in Doluje.

Bis 21 Uhr wird in dem südwestlich von Stettin gelegenen Ort ein Öko-Fest gefeiert. Regionale Anbieter und Umweltschutzorganisationen stellen sich vor, es gibt Kinderspiele, Wettbewerbe, eine Hundeshow, verschiedene Workshops, Gerichte der regionalen Küche, Live-Musik, Lagerfeuer, Bilderausstellungen, Blumenstände, eine Bühnenshow und vieles mehr.

Lesen Sie auch: Musikfestivals bringen Stettin zum Klingen

Einwohner zeigen ihre Gärten

Am Sonntag öffnen Einwohner in Blankensee und Pampow von 8.30 bis 11 Uhr ihre Gärten und freuen sich auf Besucher. Die Gärten werden ausgeschildert. Von 9 bis 10.30 Uhr bieten Sigrid Gundlach und Alfons Heimer in der Dorfstraße 33 in Blankensee einen Workshop zum Thema Muscheldekoration an.

Die Abschlussveranstaltung mit Musik, Imbiss und Lagerfeuer findet von 16 bis 18 Uhr Doluje in Polen statt bei Familie Dryjanski in der Straße Gronostajowa 15.

Mehr lesen: Kann man an Himmelfahrt in Polen shoppen?

zur Homepage