Unsere Themenseiten

:

Pasewalker Fußballer rufen um Hilfe

Das Vereinshaus des Pasewalker Fußballvereins wurde 1996 letztmalig teilsaniert. Für die inzwischen 14 Mannschaften ist es außerdem zu klein.
Das Vereinshaus des Pasewalker Fußballvereins wurde 1996 letztmalig teilsaniert. Für die inzwischen 14 Mannschaften ist es außerdem zu klein.
Fred Lucius

Mit der neuen Saison gibt es beim Pasewalker Fußballverein (PFV) vier neue, zusätzliche Nachwuchs-Mannschaften. Damit sind es inzwischen elf. Der Erfolg wird zum Problem.

Zu den elf Nachwuchs-Teams kommen auch noch die drei Männer-Teams. Macht zusammen 250 Mitglieder, davon 130 Kinder und Jugendliche. Doch dem Chef des PFV-Fördervereins und dem PFV-Geschäftsführer ist nicht zum Jubeln. "Von den Kapazitäten her sind wir am Limit. Das Vereinshaus ist zu klein und sanierungsbedürftig", betont Burkhard Schmidt. Alte Fliesen, fehlende Belüftung, keine Isolierung und Dämmung, Platzmangel - so sieht es heute aus. "Für Training, Spiele, aber auch die vielen anderen Aktivitäten des Vereins brauchen wir entsprechende Bedingungen", meint Schmidt. Die PFV-Verantwortlichen wünschen sich ein neues Funktionsgebäude. "Wir müssen uns mit der Stadt und den Fraktionen der Stadtvertretung an einen Tisch setzen", betont der Chef des Fördervereins.