STRAßENBAU

Pasewalker Herderstraße: Die ersten Leitungen liegen im Boden

In der Pasewalker Herderstraße wurden die ersten Meter Trinkwasserleitung und Regenkanal verlegt. Weil der Winter bisher ausgefallen ist, kann dort auch im Februar gearbeitet werden.
In der Pasewalker Herderstraße wurden die ersten Meter Trinkwasserleitung und Regenentwässerung verlegt.
In der Pasewalker Herderstraße wurden die ersten Meter Trinkwasserleitung und Regenentwässerung verlegt. Rainer Marten
Pasewalk.

Der Dienstag bildete die Ausnahme. Schlechtwettertag auf der Baustelle Herderstraße in Pasewalk. Die Tiefbauer rückten gegen Mittag ab. „Eine Ausnahme“, sagte Guido Nentwich, Geschäftsführer der Nentwich Hoch- und Tiefbau GmbH. Niemand sei begeistert, bei Regen und Sturm im Freien zu arbeiten. Im selben Atemzug deutete er an, dass die Firma jeden Tag für die Baustelle benötigt: „Die Arbeiten sollen im vierten Quartal 2020 beendet sein.“ Bereits im Dezember wurde die Baustelle eingerichtet, seit Januar wird dort gewirbelt.

358 Meter, die es in sich haben

Auch wenn man es nicht vermutet: Der 358 Meter lange Abschnitt der Herderstraße hat es in sich. In den 1970er-Jahren wurde die Kanalisation verlegt, anschließend stampften die Bauleute die Blöcke aus dem Boden, wenig später wurden die Wege angelegt. Wege und Leitungsnetz sind 40 und älter. „Am tiefsten Punkt liegen die Leitungen drei Meter im Erdreich. So tief muss auch jetzt wieder gegraben werden“, so Nentwich. Die ersten Meter für die Trinkwasserversorgung und Regenkanal seien bereits verlegt worden.

Gesamtkosten 1,8 Millionen Euro

Für die Umgestaltung der Herderstraße zwischen der Robert-Koch- und der Heinestraße stellte das Landesbauministerium der Pasewalk Städtebaufördermittel in Höhe von 1,4 Millionen Euro zur Verfügung. Die Gesamtkosten für das Vorhaben betragen 1,8 Millionen Euro. Darin enthalten sind die Gelder des städtischen Eigenbetriebes Abwasser und der Stadtwerke für ihre jeweiligen Medien.

Innerhalb der städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Oststadt“ wird die Herderstraße grundhaft ausgebaut, die Nebenanlagen und die Straßenbeleuchtung werden erneuert sowie die Hausvorzonen neu gestaltet. Ziel ist es, das Wohnumfeld für die Anwohner attraktiver zu gestalten und den ruhenden Verkehr neu zu ordnen. Erneuert wird auch der Parkplatz, der von der Torgelower Straße angefahren wird. Aktuell kann er von den Bewohnern noch genutzt werden.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

Kommende Events in Pasewalk

zur Homepage