TROTZ LOCKDOWN

Pasewalker Jugendfeuerwehr hält auch im Winter durch

Mit dem zweiten Lockdown im Dezember fiel der Trainingsbetrieb der Pasewalker Kinder- und Jugendfeuerwehr zwangsweise in den Winterschlaf. Der Wehrchef sieht das aber nicht nur negativ.
20 Mitglieder zählt Pasewalks Jugendwehr zurzeit. Coronabedingte Austritte gab es laut Wehrführer Marco Freuer nach
20 Mitglieder zählt Pasewalks Jugendwehr zurzeit. Coronabedingte Austritte gab es laut Wehrführer Marco Freuer nach wie vor nicht. NK-Archiv/ZVG/FFW Pasewalk
Pasewalk ·

Schon seit dreieinhalb Monaten ist der Trainingsbetrieb der Pasewalker Kinder- und Jugendfeuerwehr coronabedingt eingestellt. Nur im Sommer des vergangenen Jahres, von Mai bis Oktober, war kurzzeitig ein Training möglich. Wann der Nachwuchs in diesem Jahr seine Ausbildung wieder aufnehmen kann, steht in den Sternen.

Klar ist laut Pasewalks Wehrführer Marco Freuer aber: „So lange der Inzidenzwert so hoch ist, ist es nicht denkbar, dass das Training wieder stattfinden kann.“ Trotzdem gebe es bei der Jugendfeuerwehr nach wie vor keine coronabedingten Austritte. „Wir haben 20 Jungen und Mädchen in der Jugendwehr, dementsprechend gilt auch immer noch der Aufnahmestopp“, sagt Freuer.

Mehr lesen: Räuberischer Diebstahl in Pasewalk – Polizei sucht Zeugen

Nachwuchs hält Kontakt via Whatsapp

Das letzte Mal gesehen habe er die Kinder und Jugendlichen kurz vor Weihnachten. „Da haben wir jedem Mitglied ein kleines Weihnachtsgeschenk vorbeigebracht“, erinnert sich der Wehrführer. Ansonsten wisse er, dass der Nachwuchs den Kontakt in der Gruppe via Whatsapp halte.

Der Wehrchef geht davon aus, dass die Kinder, sobald sie wieder trainieren dürfen, von vorne anfangen. „Das ist aber nicht so schlimm“, sagt er, denn „die Jugendfeuerwehr besteht zu 80 Prozent aus Spiel und Spaß und zu 20 Prozent aus technischer Ausbildung.“ Zudem stünden aufgrund der aktuellen Situation ohnehin keine Wettkämpfe an, auf die man den Nachwuchs vorbereiten müsse.

Betretungsverbot fürs Gerätehaus

Aber nicht nur die Kinder- und Jugendfeuerwehr ist vom Stopp des Trainingsbetriebes betroffen. Er gelte auch für die Erwachsenen. „Die oberste Priorität ist aktuell, die Einsatzbereitschaft zu gewährleisten.“ Ansonsten gelte ein Betretungsverbot des Gerätehauses.

Bei den Erwachsenen könne man allerdings einiges online regeln. Auf der Homepage der Pasewalker Wehr gebe es einen geschützten Mitgliederbereich, so Freuer. „Dort stehen Unterlagen zur Verfügung, die bei Bedarf eingesehen werden können.“ Über diese Plattform erfolge auch die Jahressicherheitsbelehrung.

Mehr lesen: 147.000 Euro für neues Pasewalker Löschfahrzeug

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

zur Homepage