BUNDESPOLIZEI

Polizei macht Dieb in Pasewalk dingfest

Bei der Kontrolle eines polnischen Kleintransporters in Pasewalk ging der Polizei ein junger Mann ins Netz, der wohl gerade erst in der Nacht auf Diebestour bei Landwirten war.
Im Wagen eine 31-jährigen Mannes wurden zahlreiche, hochwertige, elektrische Werkzeuge im Wert von rund 15.000 Euro aufgefunden. Foto: © rcfotostock – stock.adobe.com
Im Wagen eine 31-jährigen Mannes wurden zahlreiche, hochwertige, elektrische Werkzeuge im Wert von rund 15.000 Euro aufgefunden. Foto: © rcfotostock – stock.adobe.com © rcfotostock - stock.adobe.com
Pasewalk.

Ein 31-jähriger Pole wurde am frühen Freitagmorgen verhaftet. Der junge Mann soll für den Einbruchdiebstahl bei einem landwirtschaftlichen Betrieb in Möllenbeck an der Mecklenburgischen Seenplatte verantwortlich sein, so die Polizei.

Bei der Kontrolle des 31-Jährigen gegen 5.30 Uhr in Pasewalk stellte die Bundespolizei fest, dass der junge Mann bereits am 6. Juli wegen Bandendiebstahles polizeilich in Erscheinung getreten war. Bei der darauf folgenden Kontrolle des Kleintransportes des Mannes wurden zahlreiche hochwertige elektrische Werkzeuge aufgefunden. Zudem wurde ein Rasentraktor, Schweißgeräte, Motorsägen und Düngemittel im Wert von rund 15.000 Euro festgestellt.

Mehr lesen: Wer hat die 17 Enten in Pasewalk geklaut?

Die Ermittlungen ergaben, dass das Diebesgut aus einem Einbruch aus einem landwirtschaftlichen Betrieb in Möllenbeck an der Mecklenburgische Seenplatte aus der Nacht stammen. Nun ermittelt die Landespolizei zu dem Fall.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

Kommende Events in Pasewalk (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Ach, ins Netz gegangen- in Pasewalk gibts doch gar keine großen Gewässer zum Angeln bzw. Fische fangen und die haben trotzdem ein Netz, in das der Dieb " gegangen" ist- irgendwie schlecht vorstellbar. :-)
ach so ja...M/V ...Mecklenburg- alles klar. :-)