GROßEINSATZ

Polizei nennt Details zum schweren Verkehrsunfall auf der B109 in Pasewalk

Jetzt steht fest, was bei dem schweren Verkehrsunfall am Freitag auf der B109 in Pasewalk passiert war.
Nach dem Zusammenstoß eines Jeeps und eines Lkw war die B109 in Pasewalk acht Stunden gesperrt.
Nach dem Zusammenstoß eines Jeeps und eines Lkw war die B109 in Pasewalk acht Stunden gesperrt. Gabriel Kords
Pasewalk ·

Bei dem schweren Verkehrsunfall am Freitagabend auf der B109 in Pasewalk sind zwei Personen schwer verletzt worden, wie die Polizei am Wochenende mitteilte. Demnach ist ein Schaden von rund 215.000 Euro entstanden.

Ein 55-jähriger Jeepfahrer war aus Rollwitz kommend auf Höhe des Pasewalker Klinikums aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einer Sattelzugmaschine mit Auflieger zusammengestoßen. Dadurch wurde der 38-jährige polnische Lkw-Fahrer eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Mann kam schwer verletzt ins Neubrandenburger Klinikum. Der Autofahrer wurde ebenfalls schwer verletzt, er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Greifswalder Klinikum gebracht.

B109 rund acht Stunden gesperrt

Für die Bergung und die Reinigung der Straße musste die B109 an dieser Stelle für etwa acht Stunden voll gesperrt werden.

Im Einsatz befanden sich neben dem Rettungsdienst die Freiwilligen Feuerwehren aus Pasewalk und Torgelow mit 42 Kameraden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

zur Homepage

Kommentare (5)

Warum nach Neubrandenburg ins Krankenhaus? Stettin wäre dichter und er wär zu Hause!

... überhaupt so weit weg. Laut Bericht geschah der Unfall nahe des Pasewalker Krankenhauses... Hier wäre, in diesem Fall, die nächstgelegene Notaufnahme...

Oder, ist man hier nicht mehr in der Lage, eine Erst-/ Notversorgung vorzunehmen...?

Fragen über fragen....

Steht da nicht ein Blitzer, dem man ausweichen kann?

Es gibt da ein Blitzer. Dieser war aber evtl. abgeschaltet....

Blitzer steht nicht in der Nähe des Unfallpunktes. Der Unfall ereignete sich etwas weiter in Richtung Pasewalk, nicht unmittelbar an der Krankenhauseinfahrt.
Spekulationen gibt es darüber, ob der Fahrer eventuell von einem seiner 5 Hunde im Auto abgelenkt wurde. Aber wie gesagt, alles Spekulation.