ASIA-IMBISS

Polizei schnappt Täter nach Überfall in Pasewalk

Ein 17-Jähriger, der in der Pasewalker Oststadt die Mitarbeiterin eines Asia-Imbisses bedrohte, ist gefasst. Nach dem ersten Schock erzählt das Opfer von dem Vorfall.
Huong Ngo Thi Thu und ihr Partner Nhi Luong betreiben seit rund zwei Jahrzehnten in der Pasewalker Oststadt einen Asia-Imbiss.
Huong Ngo Thi Thu und ihr Partner Nhi Luong betreiben seit rund zwei Jahrzehnten in der Pasewalker Oststadt einen Asia-Imbiss. Am Dienstag versuchte ein 17-Jähriger, dort Geld zu erbeuten. Der Fall gilt als versuchter schwerer Raub. Rainer Marten
Pasewalk.

Gegen 10.30 Uhr hat Nhi Luong die Läden seines Asia-Imbisses in der Pasewalker Pestalozzistraße am früheren Rewe-Markt zur Seite geschoben und vertreibt sich die Zeit mit Kartenlegen. So früh kommt selten jemand, um eines der typischen Asia-Gerichte zu kaufen. Schon seit 20 Jahren betreibt er den Imbiss in der Oststadt. Der Mann lächelt, ist frohen Mutes und wartet auf Kundschaft.

24 Stunden vorher war der Vietnamese nicht so gelassen wie jetzt: Gegen 14.35 Uhr erreichte ihn die Nachricht, dass seine Partnerin Huong Ngo Thi Thu gerade einen Überfall überstanden hat. „Ich hatte Zahnschmerzen, ich war deshalb nicht dort“, sagt er. „Sie war ganz alleine.“

Es war zum Glück keine echte Waffe

Gegen 14.30 Uhr trieb sich an dem Imbiss ein junger Mann herum, berichtet der Vietnamese. „Er trug keine Maske, verdeckte mit einer Hand Mund und Kinn“, erzählt er. Er ging auf und ab und blieb dann plötzlich stehen. Der junge Mann forderte dann Geld von Huong Ngo Thi Thu. Die Frau, die offenbar nicht ganz so gut Deutsch versteht, erklärte dem Jugendlichen, dass sie kein Geld habe. Der junge Mann habe dann hinter sich gegriffen und so etwas wie eine Pistole hervorgezogen. Huong Ngo Thi Thu erkannte jedoch, dass es keine echte Waffe war, und rückte deshalb auch nichts heraus. Daraufhin flüchtete der 17-Jährige. Die Imbissbetreiber informierten die Polizei.

Der 17-Jährige hat schon öfter am Imbiss gegessen

Das alles lief sehr schnell und für Huong Ngo Thi Thu auch schockierend ab. Als sie am Mittwoch gegen 11 Uhr am Imbiss eintrifft, ist sie jedoch gefasst; der erste Schock scheint überwunden.

Der mutmaßliche Tatverdächtige konnte relativ schnell namentlich ermittelt werden. Es handelt sich um einen 17-jährigen Deutschen, der gelegentlich am Asia-Stand eingekauft hat. Sein Aufenthaltsort ist der Polizei bekannt. In seinem Zimmer hat es in der Nacht zum Mittwoch eine Durchsuchung gegeben. „Dabei wurde eine Co2-Waffe sichergestellt, allerdings können wir nicht sagen, ob es sich um die Tatwaffe handelt“, so Polizeisprecherin Katrin Kleedehn. Den Beschuldigten erwartet ein Strafverfahren, er wird in Kürze angehört. Der 17-Jährige sitzt nicht ein, weil er noch ein Jugendlicher ist.

Schon der zweite Raubversuch in der Oststadt

Innerhalb von wenigen Tagen war das der zweite Raubversuch in Pasewalk. Am 19. Mai war es gegen 19.35 Uhr beim Nahkauf in der Marktstraße zu einer räuberischen Erpressung gekommen. Geld wurde auch dort nicht erbeutet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

Kommende Events in Pasewalk (Anzeige)

zur Homepage