Die Polizei sucht weiter nach der Frau, die am 6. Mai in Löcknitz eine Seniorin angefahren hat.
Die Polizei sucht weiter nach der Frau, die am 6. Mai in Löcknitz eine Seniorin angefahren hat. ©-chalabala.cz---stock.adobe.com
Unfallflucht

Polizei sucht nach Unfall Frau mit weißem Auto

Eine Unbekannte soll in Löcknitz eine Seniorin angefahren und schwer verletzt haben. Vier Wochen nach dem Unfall ist sie immer noch verschwunden.
Löcknitz

Knapp vier Wochen, nachdem eine Frau in Löcknitz eine andere angefahren und schwer verletzt hat, fehlt von ihr jede Spur. Zwar habe sich inzwischen ein Zeuge gemeldet, der den Unfall gesehen hat, das Autokennzeichen habe der sich aber nicht gemerkt, sagte Polizeisprecher Ben Tuschy am Mittwoch.

Die Gesuchte hatte am Freitag, 6. Mai, gegen 15.15 Uhr auf dem Sparkassenparkplatz rückwärts ausgeparkt, eine 73-jährige Fußgängerin übersehen und sie angefahren (der Nordkurier berichtete). Die Seniorin wurde an Bein und Fuß schwer verletzt, vor Ort von Rettungskräften versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin fuhr unterdessen weg.

Polizei sucht Zeugen

Auch wenn die Frau sich um die Verletzte gekümmert und sichergestellt hat, dass ihr geholfen wird, hätte sie nicht weiterfahren dürfen, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. „Man darf sich nicht vom Unfallort entfernen, bevor die Geschädigten wissen, wer ich bin”, erklärt der Polizeisprecher. Zumal es in diesem Fall sogar um fahrlässige Körperverletzung gehe.

Zwei Tage musste die 73-Jährige im Krankenhaus bleiben. Danach meldete sie sich bei der Polizei. Sie konnte sich daran erinnern, dass zwei unterschiedlich alte Frauen im Auto saßen, möglicherweise Mutter und Tochter, und dass das Auto weiß war.

Die Unfallfahrerin oder Personen, die sie kennen oder Angaben zum Unfall machen können, werden weiterhin dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter der Telefonnummer 03973 220224. Die Kriminalpolizei ermittelt. sb

zur Homepage