Unsere Themenseiten

Verkehr

:

Polizei und Zoll im Großeinsatz auf A20

Polizisten kontrollierten am Donnerstag auf der A 20 bei Pasewalk den Verkehr – und erwischten unter anderem eine ältere Dame aus dem Raum Torgelow.
Polizisten kontrollierten am Donnerstag auf der A 20 bei Pasewalk den Verkehr – und erwischten unter anderem eine ältere Dame aus dem Raum Torgelow.
Felix Gadewolz

Bei einer Großkontrolle auf der A20 bei Pasewalk hat die Polizei am Donnerstag mehrere Verstöße aufgedeckt. Auch eine Frau aus dem Raum Torgelow musste „dran glauben”.

Großes Polizeiaufgebot auf der A20 bei Pasewalk: Am Donnerstag haben Einsatzkräfte unter Leitung des Autobahn- und Verkehrspolizei-Reviers Altentreptow zum ersten Mal in diesem Jahr eine Großkontrolle durchgeführt. Neben Verstößen im Güter- und Transitverkehr ahndeten sie auch überhöhte Geschwindigkeit und unerlaubtes Überholen.

Einsatz gegen Grenzkriminalität

Damit möchte die Polizei nicht nur Präsenz zeigen, sondern auch mit anderen Organisationen und Behörden gegen grenzübergreifende Kriminalität vorgehen, sagte ein Polizeisprecher. Aus diesem Grund beteiligten sich an der Großkontrolle auch der Zoll, die Bundespolizei, das Bundesamt für Güterverkehr, die Landespolizei, die Feldjäger der Bundeswehr sowie die polnische Polizei. Zum Einsatz kam modernste Technik wie ein Kennzeichenlesegerät und eine Thermokamera.

Das wurde zum Beispiel einer älteren Dame aus dem Raum Torgelow zum Verhängnis, die ihr Fahrzeug stehen lassen musste, weil sie die Versicherungsbeiträge nicht bezahlt hatte. Das Kennzeichen der Frau wurde bereits mehrere Kilometer vor der Kontrollstelle vom Kennzeichenlesegerät erfasst, es war zur Stilllegung ausgeschrieben, so der Sprecher.