ZEUGEN GESUCHT

Rechte Schmierereien in Strasburg und Löcknitz

Unbekannte mutmaßliche Rechtsextreme haben die Feiertage als Anlass gesehen, Strasburgs Innenstadt mit verfassungsfeindlichen Symbolen zu besprühen. Der Staatsschutz ermittelt.
Während der Feiertage sprühten Unbekannte in den Innenstädten von Strasburg und Löcknitz verfassungsfeindl
Während der Feiertage sprühten Unbekannte in den Innenstädten von Strasburg und Löcknitz verfassungsfeindliche Symbole an Gebäude und Briefkästen. Foto: © chalabala.cz – stock.adobe.com © chalabala.cz - stock.adobe.com
Strasburg ·

Während der Feiertage haben Unbekannte Strasburgs Innenstadt mit zahlreichen verfassungsfeindlichen Schmierereien beschmutzt. Laut Polizeisprecherin Nicole Buchfink wurden in der Falkenberger Straße vier Briefkästen eines Mehrfamilienhauses und die Filiale der Sparkasse jeweils mit einem Hakenkreuz beschmiert. Doch damit nicht genug.

Zahlreiche Orte in Strasburg wurden beschmiert

„In der Schulstraße waren das Rathaus und ein Geschäftshaus betroffen”, so die Sprecherin weiter. Dort haben die Täter den Schriftzug „White Power” und ein Hakenkreuz an die Fassaden gesprüht. Auch Am Wall schlugen die mutmaßlich rechtsextremen Schmierfinken zu. Dort wurde an einer Garage ebenfalls der Schriftzug „White Power” angebracht. Zudem wurden in der Letzte Straße Stromkästen und Hinweisschilder mit SS-Runen und Hakenkreuzen beschmiert, ebenso wie ein Supermarkt in der Altstädter Straße.

Alle verfassungsfeindlichen Symbole und Schriftzüge seien mit blauer Sprühfarbe aufgetragen worden, so Buchfink weiter. Die Schmierereien wurden durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Polizeibeamte unkenntlich gemacht oder entfernt. Der entstandene Schaden wird auf knapp 2000 Euro geschätzt.

Mehr lesen: Rechtsextremismus – Polizei-Razzia in Löcknitz

Löcknitz ebenfalls von rechten Schmierereien betroffen

Auch in Löcknitz schienen Unbekannte die Feiertage als Anlass zu nehmen, um rechte Symbole in der Stadt anzubringen. Am Montag nahm wurde deswegen bei der Polizei eine Anzeige aufgegeben. Täter hatten in grauer Farbe zwei Hakenkreuze sowie eine SS-Rune auf die Eingangstür zum Bürgerhaus geschmiert. Der Sachschaden beträgt etwa 100 Euro.

Mehr lesen: Autobrand in Löcknitz – Polizei geht von Brandstiftung aus

Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektionen Neubrandenburg und Anklam hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Einsatzleitstelle unter 0395 55822224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Strasburg

zur Homepage