ÜBERRASCHENDER BESUCH VON INNENMINISTER

Rossows Bürgermeister ist sein Verwarngeld los

Lorenz Caffier hat sich in der Gemeinde mit Vertretern des Kreises, der Polizei und von Ämtern zum Thema Umzüge auf Straßen beraten. Nach dem Gespräch konnte Bürgermeister Edmund Gebner erst einmal aufatmen.
Bürgermeister Edmund Gebner ist froh: Nach einem Treffen mit Innenminister Caffier kann er hoffen, dass der Erntefest-Umzug wie bislang auf der Bundesstraße stattfinden kann.
Bürgermeister Edmund Gebner ist froh: Nach einem Treffen mit Innenminister Caffier kann er hoffen, dass der Erntefest-Umzug wie bislang auf der Bundesstraße stattfinden kann. Archiv
Innenminister Lorenz Caffier (rechts) im Gespräch mit Werner Hackbarth, Ordnungsamtsleiter im Kreis (von links), dem SPD-Landtagsabgeordneten Heinz Müller und Rossows Bürgermeister Edmund Gebner. 
Innenminister Lorenz Caffier (rechts) im Gespräch mit Werner Hackbarth, Ordnungsamtsleiter im Kreis (von links), dem SPD-Landtagsabgeordneten Heinz Müller und Rossows Bürgermeister Edmund Gebner.  Fred Lucius
Beim jüngsten Erntefest-Umzug in Rossow verstieß der Veranstalter gegen Auflagen, weil der Umzug auf einem Fahrstreifen der Bundesstraße 104 stattfand.
Beim jüngsten Erntefest-Umzug in Rossow verstieß der Veranstalter gegen Auflagen, weil der Umzug auf einem Fahrstreifen der Bundesstraße 104 stattfand. Archiv
Rossow.

Rossows Bürgermeister Edmund Gebner ist erleichtert. Erleichtert darüber, dass er sein Verwarngeld, das er wegen des Verstoßes gegen Auflagen beim diesjährigen Erntefest-Umzug erhielt, nicht zahlen muss. Ob Innenminister Lorenz Caffier (CDU) an „der Schraube gedreht“ hatte, wollte dieser nach einer kurzfristig anberaumten Gesprächsrunde am Montagabend in Rossow nicht preisgeben. Aufatmen kann Edmund Gebner aber vor allem auch deshalb, weil beim Thema Umzüge auf überörtlichen Straßen eine Lösung zugunsten...

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rossow

Kommende Events in Rossow

zur Homepage