In der Löcknitzer Dorfkirche können Besucher am Sonntag ein Konzert der russischen Organistin Natalia Uzhvi erleben.
In der Löcknitzer Dorfkirche können Besucher am Sonntag ein Konzert der russischen Organistin Natalia Uzhvi erleben. Johanna Horak
Musik

Russische Organistin bringt Dorfkirche in Löcknitz zum Klingen

Natalia Uzhvi spielt am Sonntag im Rahmen von „DorfKircheKlingt“ auf der Orgel der Löcknitzer Kirche unter anderem Werke von Pachelbel und Bach.
Löcknitz

Liebhaber von Orgelmusik kommen am Wochenende in Löcknitz auf ihre Kosten. Denn die dortige Dorfkirche ist einer der Austragungsorte von „DorfKircheKlingt“, einer Konzertreihe, die von der Nordkurier Füreinander gGmbH und dem Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis organisiert wird. Am Sonntag um 16 Uhr wird die russische Organistin Natalia Uzhvi ihre Zuhörer mit Stücken von Johann Pachelbel, Johann Sebastian Bach und Georgi Alexandrowitsch Muschel mit auf eine klangvolle Reise der Orgelmusik nehmen. Spielen wird sie dabei an der zweimanualigen Löcknitzer Schuke-Orgel aus dem Jahr 1960.

In Moskau studiert

Uzhvi studierte Orgel am „Akademischen musikalischen College“ des „Moskauer staatlichen Konservatorium“ sowie am „Tschaikowsky-Konservatorium“ in Moskau. 2011 absolvierte sie das Moskauer Staatliche Peter-Tschajkowski-Konservatorium mit Auszeichnung und begann ihr Promotionsstudium sowie das Masterstudium an der Musikhochschule Lübeck. Seit 2005 konzertiert die Musikerin zudem regelmäßig in Russland und verschiedenen anderen Ländern Europas. Natalia Uzhvi besuchte zahlreiche Meisterkurse, zudem ist sie Preisträgerin zahlreicher internationaler Orgelwettbewerbe. Seit März 2018 ist sie darüber hinaus die Kantorin in der St.Severini-Kirche in Hamburg-Kirchwerder.

​Der Eintritt zum Konzert ist kostenfrei. Aufgrund der aktuellen Corona-Regeln sind leider nur 42 Gäste zugelassen, eine Anmeldung ist daher verpflichtend. Anmeldungen können unter Telefon 0800 4575033, per E-Mail an [email protected] oder online über www.tinyurl.com/dorfkircheklingt vorgenommen werden.

Weitere Konzerte der Reihe gibt es am 12. September mit Schülern der Kreismusikschule in der Dorfkirche Kastorf sowie am 10. Oktober mit dem Burg Stargarder Kantor Chris Heinke in der Dorfkirche Wredenhagen. Die Konzerte beginnen jeweils um 16 Uhr.

zur Homepage