KÖRPERVERLETZUNG

Schlägerei zwischen Deutschen und Syrern

Bei einem gewaltätigen Streit zwischen den zwei Jugendlichen und drei Erwachsenen in Pasewalk wurden alle Beteiligten verletzt. Auch ein gefährlicher Gegenstand wurde verwendet.
Daniel Focke Daniel Focke
Schlägerei in Pasewalk: Zwei 15-jährige Deutsche und drei Syrer (19, 25, 30 Jahre alt) gerieten aneinander. Die Polizei ermittelt.
Schlägerei in Pasewalk: Zwei 15-jährige Deutsche und drei Syrer (19, 25, 30 Jahre alt) gerieten aneinander. Die Polizei ermittelt.
Pasewalk.

Zwei deutsche Jugendliche (15 Jahre) und zwei syrische Erwachsene (25 und 30 Jahre) sind am Samstagabend, 23. Februar, in Streit geraten – der dann in einer Schlägerei endete. Gegen 22.10 Uhr kam es zu der körperlichen Auseinandersetzung in der Pasewalker Pestalozzistraße, wie die Polizei mitteilte.

Dritter Syrer mit "gefährlichem Gegenstand"

Bei der Auseinandersetzung wurde nach ersten Zeugenaussagen auch durch einen dritten Syrer (19 Jahre) ein gefährlicher Gegenstand in Form einer Stange gegen beiden 15-Jährigen eingesetzt. Alle Beteiligten der Schlägerei erlitten oberflächliche Verletzungen, die anschließend medizinisch behandelt wurden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen ist ein mögliches Motiv der körperlichen Auseinandersetzung Streit wegen einer gemeinsamen Freundin. Es wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Pasewalk

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

zur Homepage

Kommentare (3)

... Frauen prügeln, dann ist deren Frauenbild mindestens mittelalterlich, wenn nicht noch älter. Es sei denn, die betreffende Frau wünscht eine Prügelei der Männer, dessen Sieger die Frau gewinnt, unterhält, aushält und sonstig halten darf.

- das Land braucht junge kräftige Männer zum Aufbau - der Krieg ist vorbei - das Land befriedet - und wir bekommen lecker Obst und Gemüse von Syrien - was soll das pol. Hick Hack dt. Politik - ohne Ertrag

Präsident Assad hat erneut zur Rückkehr seiner Landsleute aufgefordert. Syrien braucht Männer und Frauen, die ihr Heimatland wieder aufbauen. Anstatt sich in Deutschland rumzuprügeln, sollten diese Syrer etwas Nützliches tun und in ihre Heimat zurückkehren. Dort werden sie gebraucht....