Segelflieger

:

Senioren erobern den Himmel über Pasewalk

Marianne Giese (v.l.) und Renate Kroll testen die Seniorentauglichkeit einer „Remos GX“. Klaus Sobis und Axel Trautmann freuen sich schon auf den Flugtag.
Marianne Giese (v.l.) und Renate Kroll testen die Seniorentauglichkeit einer „Remos GX“. Klaus Sobis und Axel Trautmann freuen sich schon auf den Flugtag.
Rita Nitsch

Fliegen wie ein Vogel über die Stadt, das ermöglichen die Vereinsmitglieder der „Ueckerfalken“ für die Pasewalker Senioren mit einem speziellen Flugtag.

Nur drei Kilometer von Pasewalk entfernt haben die Mitglieder des Luftsportclubs „Die Ueckerfalken“ ihr Domizil. Welche Arbeit hinter so einem Hobby steckt, das wissen nur die wenigsten. Auch die Pasewalker Senioren staunten beim Besuch auf dem Gelände nicht schlecht. Und in manch einem kam die Sehnsucht auf, die eigene Heimat einmal selbst von ganz oben zu betrachten.

Fluglehrer Klaus Sobis hatte anfangs noch gedacht, es würde sich bestimmt keiner der Senioren trauen, in eine der Maschinen einzusteigen. Weit gefehlt: Der Senioren- und Behindertenverband Pasewalk hat jetzt mit dem Verein Sonderkonditionen klar gemacht. Am 14. August können Senioren für jeweils circa 20 Minuten mit einer „Remos GX“, gebaut in Pasewalk, in die Lüfte steigen. „Die meisten Senioren haben Kinder und Enkel, denen sie dann vielleicht von den Möglichkeiten der Ueckerfalken erzählen. Daher haben wir nach der Anfrage zu einem Flugtag zugesagt“, so Sobis.

Jeweils donnerstags von 10 bis 12 Uhr können sich Interessenten für so einen Rundflug im grünen Pavillon der Vereine auf dem Pasewalker Markt noch bis zum 2. August anmelden. „Wir sind früher in Schulen herumgefahren, um für Nachwuchs zu werben. Da hatten wir kaum Resonanz. Deshalb nutzen wir auch solche Möglichkeiten“, ist von Klaus Sobis zu erfahren.