TRICKBETRUG

Seniorin verliert 12.000 Euro an falsche Polizisten

Eine Seniorin aus Pasewalk hat 12.000 Euro an Trickbetrüger verloren. Die dreisten Diebe gaben sich als Polizisten aus.
In Pasewalk gaben sich Trickbetrüger als Polizisten aus und erbeuteten so 12.000 Euro von einer Seniorin.
In Pasewalk gaben sich Trickbetrüger als Polizisten aus und erbeuteten so 12.000 Euro von einer Seniorin. Nordkurier
Pasewalk.

Eine 86-jährige deutsche Seniorin aus Pasewalk hat in der Nacht von Sonntag auf Montag 12.000 Euro Bargeld an Trickbetrüger verloren. Die Seniorin lebt in einer Anlage für Betreutes Wohnen in Pasewalk.

In der Nacht vom 30. auf den 31. August gingen mehrere Anrufe von falschen Polizisten bei der 86-Jähirgen ein. Anrufer seien eine Frau und ein Mann gewesen, die akzentfrei Deutsch gesprochen hätten, so Polizeisprecherin Nicole Buchfink.

Diebe gaben sich als Polizisten aus

Die Anrufer erklärten der Frau, dass sie Polizisten seien und das in ihrer Gegend vier Straftäter mit Waffen unterwegs wären. Zwei hätten sie bereits gestellt, zwei weitere würden sich noch auf der Flucht befinden. Die falschen Polizisten wollten dann das gesamte Geld der Frau überprüfen.

Durch ihre perfide und angstmachende Art hätten die Betrüger die 86-Jährige schließlich dazu gebracht, das Bargeld in einem Beutel neben dem Hauseingang abzulegen, so Buchfink. Von dort wurde es entwendet.

Mehr lesen: Eggesiner verliert 9.000 Euro durch Trickbetrüger

Zeugin beobachtete zwei Personen auf dem Gelände

Eine Zeugin habe gegen 2.30 Uhr zwei Personen mit Taschenlampen auf dem Gelände beobachtet, eine Täterbeschreibung sei jedoch nicht möglich gewesen. Um Angehörige zu schützen ruft Polizeisprecherin Nicole Buchfink dazu auf, mit ihnen über die vielfältigen Maschen der Betrüger zu sprechen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

Kommende Events in Pasewalk (Anzeige)

zur Homepage