DDR-MOPEDS AUF TOUR

▶ Simson, Schwalbe und Co knattern durch den Regen

Es ist unbestritten: Die Region um Anklam ist Vorpommerns Hochburg für Fans von DDR-Fahrzeugen. Doch auch im südlichen Landkreis gibt es jede Menge Ifa-Liebhaber. Die hatten sich am Wochenende zur Ausfahrt mit Simson, Schwalbe und AWO verabredet.
Ihre Fahrt am Samstag führte die DDR-Moped-Fans von Borken über Löcknitz bis nach Penkun, wo sich die 27-k&ouml
Ihre Fahrt am Samstag führte die DDR-Moped-Fans von Borken über Löcknitz bis nach Penkun, wo sich die 27-köpfige Gruppe schließlich beim Mittagessen im Restaurant Park am See stärkte. Johanna Horak
Seit vier Jahren treffen sich die rund 32 Männer zweimal im Jahr, um mit ihren DDR-Schätzchen die Straßen unsi
Seit vier Jahren treffen sich die rund 32 Männer zweimal im Jahr, um mit ihren DDR-Schätzchen die Straßen unsicher zu machen. Beim Treffen am Samstag waren 27 von ihnen dabei. Johanna Horak
Pasewalk.

Strömender Regen? Na und! Ein echter Moped-Liebhaber lässt sich doch davon nicht beeindrucken! Erst recht nicht, wenn er Schwalbe, Simson und Co sein eigen nennt. Regenjacke an und los! Also haben sich am Sonnabend 27 Liebhaber von DDR-Mopeds aus der Region von Friedberg aus auf den Weg gemacht – um bei einer Ausfahrt gemeinsam Spaß zu haben, die Gegend zu erkunden und vor allem ihre geliebten Zweiräder zu bewegen. Eigentlich treffen sich die Liebhaber der DDR-Mopeds zweimal jährlich zur Tour, erzählt Dirk Rechtalski, einer der Mitbegründer der Aktion. Weil aber dieses Jahr wegen Corona alles ein bisschen anders ist, hat die Gruppe, die aus 32 Mitgliedern besteht, ihre erste Ausfahrt des Jahres im Mai absagen müssen. Und auch die Fahrt an diesem Wochenende stand unter keinem guten Stern. „So schlechtes Wetter hatten wir noch nie“, sagt Rechtalski. Doch ausfallen lassen, worauf sich die Truppe schon so lange gefreut hatte, kam gar nicht infrage. 

[Video]

Kranker Freund hat die Sache ins Rollen gebracht

Ihre Fahrt am Samstag führte die Männer zunächst nach Borken, wo die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr ein Frühstück für sie vorbereitet hatten. Von dort aus ging es weiter nach Löcknitz und schließlich nach Penkun, wo die Gruppe sich beim Mittagessen im Restaurant Park am See stärkte.

Die Idee zu der Aktion sei ihm und Freunden vor vier Jahren gekommen, erzählt Rechtalski, der eine Simson S50 fährt. „Ein Freund von mir ist damals schwer erkrankt, und er sagte, dass er so eine Ausfahrt gern mal machen würde. Also haben wir es einfach gemacht.“

Am Anfang sei die Gruppe noch viel kleiner gewesen. Doch Jahr für Jahr seien mehr Mopedfreunde hinzugekommen, sagt Rechtalski. Der älteste Mitfahrer ist 74 Jahre alt. Nur einmal sei eine Frau mitgekommen, das war im vergangenen Jahr. Die Mitglieder der Gruppe kommen aus allen Dörfern der Region.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

Kommende Events in Pasewalk (Anzeige)

zur Homepage