Christian Schüler ist verantwortlich für die Milchviehanlage der Agrargenossenschaft Jatznick. Hier bedient er einen
Christian Schüler ist verantwortlich für die Milchviehanlage der Agrargenossenschaft Jatznick. Hier bedient er einen Tränkautomaten für die Kälber, über den Frischmilch ausgegeben wird. In diesem Automaten ist ein Tränkplan für die ersten 90 Tage für jedes einzelne Kalb hinterlegt. Fred Lucius
Ein Bild, das man im Nordosten nicht so häufig sieht: Milchrinder stehen auf der Weide. Neben dem Stall in Belling hat di
Ein Bild, das man im Nordosten nicht so häufig sieht: Milchrinder stehen auf der Weide. Neben dem Stall in Belling hat die Agrargenossenschaft Jatznick eine Weidefläche von 50 Hektar eingerichtet. Fred Lucius
Viel Platz auf Stroh haben im Stall die Kälber des Agrarbetriebes. Bei Bedarf können sie auch ins Freie wechseln. Di
Viel Platz auf Stroh haben im Stall die Kälber des Agrarbetriebes. Bei Bedarf können sie auch ins Freie wechseln. Die weiblichen Jungtiere werden in unterschiedlichen Gruppen gehalten. Die männlichen Jungtiere verkauft der Betrieb. Fred Lucius
Anders als vorher werden die gerade geborenen Kälber in den ersten Tagen zu zweit in zwei offenen Iglus gehalten, damit s
Anders als vorher werden die gerade geborenen Kälber in den ersten Tagen zu zweit in zwei offenen Iglus gehalten, damit sie Kontakt haben. Fred Lucius
Dass Milchkühe und auch die Kälber freien Auslauf haben, ist eine Voraussetzung für die Einstufung als Öko
Dass Milchkühe und auch die Kälber freien Auslauf haben, ist eine Voraussetzung für die Einstufung als Öko-Betrieb.